Der Dow-Jones-Index der Standardwerte legte 0,5 Prozent auf 12’341 Punkte zu, wobei er im Handelsverlauf zwischen 12’272 und 12’369 Punkten pendelte. Der breiter gefasste S&P-500-Index gewann 0,4 Prozent auf 1319 Zähler.

Der Index der Technologiebörse Nasdaq schloss 0,2 Prozent im Plus auf 2764 Stellen. In der abgelaufenen Woche verlor der Dow 0,3 Prozent, S&P sowie die Nasdaq gaben je 0,6 Prozent nach.

Eine unerwartet niedrige Teuerungsrate und der damit einhergehende nachlassende Inflationsdruck trieben die Standardwerte an. Die Konsumentenpreise in den USA stiegen im März in der Kernrate - also ohne die Bereiche Lebensmittel und Energie - nur um 0,1 Prozent. Volkswirte hatten im Schnitt 0,2 Prozent erwartet.

Angesichts des niedrigen Inflationsdrucks droht nach Ansicht von Börsianern auch keine sofortige Straffung der US-Geldpolitik, die eine Erholung und damit auch die Firmengewinne bremsen könnte.

(cms/sda)