>Gute Unternehmensnachrichten und die Hoffnung auf eine Lösung der europäischen Schuldenkrise haben der Wall Street am Montag Auftrieb gegeben. Zudem sorgten positive Konjunkturdaten aus Asien für eine freundliche Stimmung. Der Dow Jones Industrial schloss 0,89 Prozent höher bei 11'913 Punkten. Damit knüpfte der US-Leitindex an seine freundliche Entwicklung vom Freitag an, als er bereits auf dem höchsten Stand seit Anfang August geschlossen hatte. Die anderen Indizes legten zum Wochenbeginn noch deutlicher zu: Der breit gefasste S&P 500 gewann 1,29 Prozent auf 1254 Punkte.

An der Technologiebörse Nasdaq legte der Composite-Index um 2,35 Prozent auf 2.699,44 Punkte zu, und der Auswahlindex Nasdaq 100 rückte um 2,08 Prozent auf 2384 Punkte vor. Von Unternehmensseite stützten starke Zahlen von Caterpillar und zwei Grossübernahmen im Software- und Versicherungssektor die Kurse, seitens der Konjunktur gute Einkaufsmanagerindizes aus China und überraschend starke Exportdaten aus Japan. Mit Blick auf Europa warten die Anleger indes gespannt auf die Ergebnisse des zweiten, entscheidenden Euro-Krisengipfels am Mittwoch.