Die Idorsia-Aktien sind bei ihrem Debüt an der Schweizer Börse am Freitag mit einem Kurs von zehn Franken gestartet. Die vom Biotechnologieunternehmen Actelion abgespaltene Forschungsfirma ist damit rund 1,2 Milliarden Franken wert.

Der US-Gesundheits- und Konsumgüterkonzern Johnson & Johnson hat am Freitag die 30 Milliarden Dollar schwere Übernahme von Actelion vollzogen. Im Zuge der grössten Pharma-Übernahme in Europa seit 13 Jahren erhielten die Actelion-Aktionäre zusätzlich zum Kaufpreis von 280 Dollar für jeden Titel eine Idorsia-Aktie. Die Amerikaner finanzieren das auf Herzkreislauf-Arzneien spezialisierte Unternehmen unter der Leitung des früheren Actelion-Chefs und -Gründers Jean-Paul Clozel zudem mit einer Milliarde Franken und beteiligen sich mit knapp zehn Prozent.

(reuters/mbü/ise)

Anzeige