Der Schweizer Aktienmarkt hat am Dienstag den Handel im Plus abgeschlossen und sich damit von den zuletzt erlittenen Kursverlusten etwas erholt.

Die Märkte hätten sich nach dem gestrigen China-Schock wieder etwas gefangen, obwohl die Börsen in Asien auch am Dienstag erneut schlechte Vorlagen geliefert hätten, hiess es im Handel. Nun warten die Anleger mit Spannung auf den Zinsentscheid der US-Notenbank Fed vom Mittwochabend und auf mögliche Hinweise zu der geplanten Zinsanhebung.

Kurssprung zum Schluss

Bis Börsenschluss gewann der Swiss Market Index (SMI) mit einem Kurssprung in der Schlussauktion 0,88 Prozent und schloss bei 9275,72 Punkten. Der Swiss Performance Index (SPI) stieg um 0,87 Prozent auf 9406,56 Zähler. Von den 30 Blue Chips standen am Ende 27 im Plus und drei im Minus.

Bei den wichtigsten Aktientiteln realisierte der US-Öldienstleisters Transocean (+4,4 Prozent) mit einem Schlussspurt die mit Abstand grössten Kursgewinne, dahinter folgten Swiss Life und Bâloise (je +2,6 Prozent).

Zurich im Minus

Zu den wenigen Unternehmen mit Kursverlusten im SMI zählten der Versicherer Zurich (-1,8 Prozent), der mit einem möglichen Gebot für die britische RSA Insurance die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich zog.

Anzeige

Bei Analysten waren die Meinungen zur möglichen Akquisition geteilt: Während die einen die Übernahme angesichts des sich bietenden Synergiepotenzials im Grossbritannien-Geschäft als durchaus «sinnvollen Schritt» bezeichneten, sorgten sich andere um das Ausbleiben möglicher Sonderausschüttungen.

UBS erholt sich

Festere Tendenzen waren während des ganzen Handels bei einer Vielzahl von konjunktursensitiven Aktien auszumachen. Allen voran gewannen die Titel des Luxusgüterkonzerns Richemont 2,0 Prozent an Wert, jene des Riechstoffkonzerns Givaudan verteuerten sich um 1,9 Prozent. Der Tiefkühlbackwarenhersteller Aryzta verzeichnete ein Kursplus von 2,0 Prozent, ebenso der Baustoffhersteller Sika.

Der Aktienkurs der UBS (+1,8 Prozent) erholte sich dagegen gut von den nach dem Ausweis der Halbjahreszahlen eingefahrenen Kursverlusten des Vortages.

(sda/ise)