Nach einem sehr schwachen Handelsauftakt ist der wichtige Shanghaier Composite Index zu mittäglichen Handelspause leicht ins Plus gedreht. Ebenso notiert der Shenzhen Component Index mittlerweile nach schwachem Start im Plus. Auch der ChiNext für Technologiewerte kämpfte sich in positives Terrain vor. Seit dem Höchststand Mitte Juni sind die Kurse um rund 40 Prozent zurückgegangen.

Am Dienstag hatten schwache Wirtschaftsdaten aus China zu einem weiteren Kursrutsch an den asiatischen Börsen geführt. In den USA verlor der Dow Jones-Index am ersten Handelstag im September fast drei Prozent.

Tokio dreht

Die Börse in Tokio hat am Mittwochvormittag nach anfänglich deutlichen Verlusten fester tendiert. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte notierte zur Handelsmitte einen Aufschlag von 143,74 Punkten oder 0,79 Prozent beim Zwischenstand von 18 309,43 Punkten. Der breit gefasste Topix stieg bis dahin um 3,13 Punkte oder 0,21 Prozent auf den Stand von 1481,24 Zählern.

Am Dienstag hatten schwache Wirtschaftsdaten aus China zu einem weiteren Kursrutsch an den asiatischen Börsen geführt. Der japanische Nikkei-Index hatte mit einem kräftigen Abschlag von 3,84 Prozent geschlossen. In den USA verlor der Dow Jones-Index am ersten Handelstag im September fast drei Prozent.

Anzeige

(awp/chb)