Die chinesischen Aktienmärkte haben am Dienstag wieder schwere Verluste hinnehmen müssen. Investoren fürchten, dass die Aufsichtsbehörden ihre Unterstützung für die seit Juni angeschlagenen Börsen zurückfahren oder die Geldpolitik nicht wie erhofft lockern könnten.

Der Shanghai Composite Index erlebte mit minus 6,15 Prozent auf 3748 Punkte den grössten Rutsch seit drei Wochen. Am 27. Juli war es zuletzt um 8,5 Prozent in den Keller gegangen.

Der Component Index in Shenzhen fiel um 6,56 Prozent auf 12 683 Punkte, während der ChiNext für Technologiewerte, der dem Nasdaq in den USA ähnelt, 6,08 Prozent auf 2504 Punkte verlor.

(awp/dbe/ama)