1. Home
  2. Invest
  3. A.S. Creation Tapeten: Der Buchwert könnte bald wieder drin sein

Value-Wert
A.S. Creation Tapeten: Der Buchwert könnte bald wieder drin sein

So wohnte man in der DDR.
Wohnen in der ehemaligen DDR: Tapeten sind wieder angesagt.Quelle: Keystone .

Nach einem Verlustjahr ist beim Tapetenhersteller die Rückkehr in die Gewinnzone zu erwarten. Das dürfte die Aktie beflügeln.

Von Georg Pröbstl*
am 06.04.2018

Russland-Sanktionen und Kaufzurückhaltung in der EU und dann noch hohe Kartellstrafen: In den letzten Jahren kam der führende Tapetenhersteller Europas A.S. Creation Tapeten – stark unter Druck. So fiel der Umsatz des Konzerns aus dem deutschen Gummersbach  im vergangenen Jahr um 6,1 Prozent auf 143,3 Millionen Euro und lag damit knapp 30 Prozent unter dem Umsatzrekord von 199,8 Millionen Euro aus 2013.

Schrieb A.S. Creation in guten alten Zeiten nicht selten Gewinne im Bereich von 3 Euro je Aktie oder auch mehr, so brachten im vergangenen Jahr unter anderem Belastungen aus der Restrukturierung und der nachteilige Ausgang des Kartellverfahrens in Deutschland für einen Verlust vor Steuern von 17,8 Millionen Euro. Je Aktie war das ein Minus von 6.45 Euro.

Die Aktie notiert weit unter Buchwert

Der Kursverfall um fast 60 Prozent zwischen März und Dezember 2017 wundert nicht. Inzwischen hat der Titel einen Boden gefunden und damit nicht genug: Jetzt sind deutliche Kursgewinne sind zu erwarten. Denn A. S. Creation scheint aus dem Gröbsten raus zu sein. In diesem Jahr soll der Ausbau der Marktanteile in der EU und weiteres Wachstum in Osteuropa – dort verzeichnete der Tapetenhersteller im vergangenen Jahr bereits ein Umsatzplus von 9,6 Prozent – einen Anstieg der Erlöse um vier bis acht Prozent auf 150 bis 155 Millionen Euro bringen.

Zudem soll es wieder Gewinne geben. Firmenchef Maik Krämer rechnet 2018 mit einem Vorsteuerergebnis zwischen 3 und 4 Millionen Euro. Da wäre ein Gewinn von etwa 1.20 Euro je Anteil zu erwarten. Und da wird A.S. Creation für Anleger interessant. Denn die Rückkehr in die Gewinnzone dürfte einen Kursanstieg in den Bereich des Buchwerts von 27.43 Euro auslösen. Läuft es wie geplant, sind schon auf Sicht von etwa 12 Monaten Kurgewinne von 25 Prozent und mehr drin.


ISIN: DE 000 A1T NNN 5
Gewinn je Aktie 2019e: 1.30 €
KGV 2019e: 15,7
Dividende/Rendite 2017e: -
EK je Aktie: 27.43 €
EK-Quote: 57,9%
KBV: 0,7
Kurs/Ziel/Stopp: 20,40/26,50/14,40 €

* Georg Pröbstl ist Chefredaktor des Börsenbriefs Value-Depesche. Der Börsendienst ist auf substanzstarke, unterbewertete Aktien mit guten Perspektiven aus der D-A-CH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) spezialisiert. Performance des Musterdepots 1 Jahr: +18,7 Prozent (DAX: +5,6 Prozent), 3 Jahre: +51,8 Prozent (DAX: +14,9 Prozent). Seit Start im April 2010 steht ein Zuwachs von +374,2 Prozent (Dax: +96,9 Prozent)

Anzeige