1. Home
  2. Invest
  3. Der Ölpreis steigt auf ein Drei-Jahres-Hoch

Energie
Der Ölpreis steigt auf ein Drei-Jahres-Hoch

Erdoel
Erdöl-Plattform: Der Preis für den Rohstoff ist so hoch wie schon seit langem nicht mehr.Quelle: Keystone

Öl ist so teuer wie seit dreieinhalb Jahren nicht mehr. Für ein Fass der Sort Brent muss über 75 Dollar bezahlt werden.

Veröffentlicht am 07.05.2018

Aus Furcht vor einem Angebotsengpass decken sich Anleger mit Erdöl ein. Der Preis für die Sorte Brent aus der Nordsee stieg am Montag um bis zu 1,4 Prozent und lag mit 75,89 Dollar je Barrel so hoch wie zuletzt vor dreieinhalb Jahren.

Genährt würden die Spekulationen unter anderem von den Förderausfällen in Venezuela, sagte Anlage-Experte Shannon Rivkin vom Vermögensverwalter Rivkin. Ausserdem drohten neue US-Sanktionen gegen Iran, der daraufhin als Lieferant ausfallen könnte. US-Präsident Donald Trump will in den kommenden Tagen entscheiden, ob er das Atomabkommen mit dem Iran aufkündigt. Das südamerikanische Land Venezuela leidet unter einer Wirtschaftskrise. Aus diesem Grund ging die dortige Ölproduktion in den vergangenen Monaten kontinuierlich zurück.

Nachfrage verändert sich

Mittelfristig habe der Ölpreis aber nur noch wenig Luft nach oben, sagte Ulrich Stephan, Chef-Anlagestratege für Privat- und Firmenkunden bei der Deutschen Bank. «Denn die Brent-Ölnachfrage wächst Schätzungen zufolge ab einem Preis von 60 US-Dollar weniger als die Weltwirtschaft.» Konsumenten wichen auf andere Energieträger aus oder investierten stärker in Energiespar-Technologien.

(reuters/mbü/bsh)

Anzeige