1. Home
  2. Invest
  3. Der Traum von gesünderen Leben

Gesundheit
Der Traum von gesünderen Leben

 

Das Bewusstsein für ausgewogene Ernährung, sportliche Betätigung und Fitness steigt. Der Megatrend prägt unsere Gesellschaft.

Veröffentlicht am 05.02.2014

Naturbelassene Produkte sind stark im Kommen. Die Konsumenten kaufen mehr denn je bei spezialisierten Bio-Detaillisten, berücksichtigen nahe gelegene Bauernbetriebe und erfreuen sich an traditionellen Fertigungsmethoden, die chemische Zusätze ausschliessen. Die Zahlen sprechen für sich. Der Biomarkt Schweiz ist im Zeitraum 2008 bis 2012 von 1,4 Milliarden Franken auf 1,8 Milliarden Franken gewachsen. Alleine im letzten Jahr um 5 Prozent. Der Anteil von Bioprodukten am Gesamtmarkt entspricht 6,3 Prozent.

Aus Investorensicht gibt es einige Möglichkeiten, um vom Biotrend zu profitieren. An internationalen Börsen sind Detaillisten kotiert, die sich auf den Vertrieb von Bioprodukten spezialisiert haben.

Mehr natürliche Süssstoffe wie Stevia

Der Getränkemarkt muss sich ebenfalls neuen Ansprüchen stellen, weil zuckerhaltige Getränke mehr denn je als eine der Ursachen für Übergewicht angesehen werden, gerade auch bei Kindern. Schulleitungen gehen denn auch dazu über, gezuckerte Limonaden aus Getränkeautomaten zu entfernen. Das trifft Produzenten von Süssgetränken und kohlesäurehaltigen Limonaden, die zusehends versuchen, Produkte mit dem 300-mal süs­seren, natürlichen Süssstoff Stevia anzureichern. Die Neigung der Konsumenten, kalorienärmere Getränke zu sich zu nehmen, begünstigt letztlich Unternehmen, welche diese Alternativen entwickeln und anbieten. Profiteure dieses Trends sind Unternehmen, die Stevia-Ingredienzien für die Nahrungs- und Getränkeindustrie herstellen.

Auch der Markt von Nahrungsergänzungsmitteln (in Form von Kapseln, Tabletten, Pulver, Tropfen und Trinkampullen) zeigt klar nach oben. Nahrungsergänzungsmittel führen dem Körper bestimmte Nährstoffe in konzentrierter Form zu und ergänzen damit die tägliche Ernährung. In den USA erreichte der Umsatz mit Nahrungsergänzungsmitteln 2012 insgesamt 32 Milliarden Dollar. Am stärksten zulegen konnten Sportnahrung, Omega-3-Produkte und natürliche Nährstoffe. Dem Marktsegment wird ein jährliches Wachstum von rund 5 bis 7 Prozent in Aussicht gestellt. Haupttreiber dieser Entwicklung sind der Wunsch der alternden Bevölkerung nach einer höheren Lebensqualität, das zunehmende Bewusstsein für Ernährung und Gesundheit sowie Bemühungen um eine Senkung der medizinischen Ausgaben durch Prävention.

Die Körperpflege unterliegt diesem Trend ebenfalls. Grund dafür sind, unter anderem, allergische Hautirritationen, wenn Gesichtscremen oder Shampoos mit künstlichen Inhaltsstoffen verwendet werden. Diese Erfahrungen fördern den Konsum von Kosmetika, die weitgehend oder ganz aus natürlichen Essenzen bestehen. So zeichnet sich der Naturkosmetikmarkt in den USA seit Jahren durch weit überdurchschnittliche Zuwachsraten aus. Auch in Schwellenländern wie China und Russland besteht grosses Wachstumspotenzial. Für den Zeitraum von 2012 bis 2018 wächst der Markt schätzungsweise von 7,6 Milliarden auf 13,2 Milliarden Dollar, was einem Wachstum von 9,6 Prozent pro Jahr entspricht. Auch führende Konzerne wollen an diesem Wachstum teilhaben: Beiersdorf bringt mit Nivea Pure & Natural eine Linie, die sich auf natürliche Inhaltsstoffe beschränkt.

Megatrend sorgt für Wachstumsimpuls

Zusammenfassend beschert der Mega­trend nach einem gesunden, ausgewogenen Lebensstil nach Einschätzung von ­RobecoSAM verschiedenen Wirtschaftsbereichen in den nächsten Jahren Wachstumsimpulse, besonders Unternehmen aus den Sektoren Ernährung, Gesundheits-, Körperpflege und sportliche Betätigung. Die Entwicklung hin zu einem gesundheitsbewussteren Konsumenten schafft ein riesiges Marktpotenzial, das ein breites Spektrum von Unternehmen zu Forschung und Neuentwicklungen herausfordert. Attraktiv ist das Healthy-­Living-Anlagethema nicht zuletzt deshalb, weil sich hier viele kleine und mittlere Unternehmen mit neuen Ideen und Konzepten betätigen. Die Wachstumsimpulse in diesem Markt lassen sich an der Kursentwicklung des RobecoSAM Sustainable Healthy Living Fund ablesen. Der für private Investoren zugängliche Fondsanteil legte in den letzten fünf Jahren per Ende Dezember 2013 in Euro 19,84 Prozent jährlich zu und übertraf den MSCI World TRN in diesem Zeitraum um netto über 40 Prozent.

Martin Jochum, Senior Portfolio Manager, und Diederik Basch, Senior Equity Analyst, RobecoSAM, Zürich.

Anzeige