Reiche wie Warren Buffett, Bill Gates und Marc Zuckerberg machen es vor: Sie stellen einen grossen Teil ihres Vermögens wohltätigen Zwecken zu Verfügung. Nun ist der Trend auch in China angekommen. Dort leben heute mehr Superreiche als in jedem anderen Land.

Wer in China reich ist, zeigt das gerne, denn Reichtum ist gleichbedeutend mit Erfolg. Der Recycling-Unternehmer Chen Guangbiao präsentiert seinen Reichtum der Gesellschaft aber auf eine etwas andere Art: «Ich habe kein Gold, keine Kalligraphien oder Antiquitäten. Und auch keine Immobilien. Ich sammle Ehrendiplome, ich tue Gutes und bekomme dafür Auszeichnungen.»

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Für internationale Grossbanken ist das ein lukratives Geschäft. Die UBS zum Beispiel veranstaltet in Hongkong eigens Seminare für spendewillige Kunden. Laut Amy Lo von der UBS Hongkong ist Philanthropie ein wichtiger Pfeiler der Vermögensverwaltung. Das Thema liege vielen ihrer Kunden sehr am Herzen.

Mehr zum Thema Philanthropie in China sehen Sie im Beitrag von SRF Eco. 

(btl)