Die amerikanische Enterprise Bank hat eine Geschäftsstelle und drei Anteilseigner. Und sie hat 4 Mio Dollar aus dem Troubled Asset Relief Program (TARP), dem staatlichen Rettungspaket der USRegierung, erhalten. «Das ist kein Bailout», sagt Chuck Leyh, Präsident der Muttergesellschaft der Bank, der Enterprise Financial Services Group, «das ist patriotisch.»

Die Enterprise Bank, die über ein Anlagevermögen von 180 Mio Dollar verfügt und im 1. Quartal 2008 einen Gewinn von 85 000 Dollar verzeichnete, will das Geld, das sie vom Staat erhalten hat, in Form von Krediten an junge Unternehmen weiterreichen.

Im Gegensatz zu den Big Playern von der Wall Street, die allein an einem Tag im Juni 68,25 Mrd Dollar Staatshilfe zurückzahlten, um den mit dem TARP verbundenen Auflagen zu entgehen, ersucht ein steter Strom kleiner Banken nach wie vor um Regierungsunterstützung. Analysten sehen kein Ende dieses Trends. Die Rezession und die Zahlungsausfälle bei Kreditnehmern bringen viele der 8200 staatlich versicherten Geschäftsbanken und Sparkassen in die Klemme. Aus diesem Grund kann schon eine kleine Summe aus dem TARP-Fonds für manches Institut eine grosse Hilfe sein.

Hinzu kommt, dass die mit den Hilfsgeldern verbundenen Auflagen sowie die von den grossen Instituten gefürchtete Stigmatisierung für die kleinen Institute irrelevant sind. Trotzdem haben negative Schlagzeilen über das im Oktober 2008 aufgelegte Rettungspaket sowie abschätzige Kommentare in Fernsehsendungen die Chefs einiger kleiner Banken davon abgehalten, sich um Regierungsgelder zu bemühen.

Anzeige

Im April gab Mark Hanna, Chef der Virginia Co. Bank, beim Aktionärstreffen bekannt, dass das vier Jahre alte Institut mit zwei Zweigstellen 4,7 Mio Dollar aus dem TARP-Fonds erhält. Die erste Reaktion einiger Anteilseigner war negativ. Doch die Aktionäre freundeten sich damit an, nachdem sie erfahren hatten, dass an die Regierung ausgegebene Vorzugsaktien nicht ihren Aktienbesitz verwässern. «Bisher hat sich kein einziger Kunde beschwert, aber es kann auch sein, dass sie es nicht wissen», so Hanna.

Laut Finanzministerium haben insgesamt 633 US-Banken 199,57 Mrd Dollar TARP-Gelder erhalten. Unter den 32 Banken, die bisher insgesamt 70,12 Mrd Dollar zurückgezahlt haben, sind 20 kleine Institute.