1. Home
  2. Invest
  3. Die Aktie von Buffetts Berkshire Hathaway ist 300'000 Dollar wert

Höhenflug
Die US-Steuerreform vergoldet Buffetts Aktie

Warren_Buffett_Berkshire_Hathaway_Aktie
Warren Buffett: Der wohl bekannteste US-Investor.Quelle: Getty, J. Kempin

Die teuerste Aktie der Welt ist noch viel teurer geworden. Der Titel von Berkshire Hathaway ist neu über 300'000 Dollar wert.

Veröffentlicht am 19.12.2017

Das Bild von Warren Buffett als legendärer Investor hat diese Woche noch an Glanz gewonnen. Am Montag stieg die A-Aktie seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway vorübergehend über die Marke von 300'000 Dollar. Seit Jahresanfang hat der Titel fast 23 Prozent an Wert gewonnen – das ist mehr als der breite Markt gemessen am S&P 500 (+ gut 20 Prozent).

Somit hat sich die wertvollste Aktie der Welt dieses Jahr nochmals deutlich verteuert. Alleine seit Mitte November legte der Kurs um fast 10 Prozent zu. Damals stimmte das US-Repräsentantenhaus für die Steuerreform, und verstärkte damit den Höhenflug des Berkshire-Titels. Buffetts Gesellschaft dürfe stark von der Steuersenkung profitieren. Berkshire gehören Anteile an vielen US-Unternehmen, deren Steuerrechnung deutlich sinken könnte, beispielsweise Eisenbahngesellschaften oder die Grossbanken Wells Fargo und Bank of America.

Kritik an der US-Steuerreform

Buffett profitert über seine Gesellschaft stark von der US-Steuerreform – dafür geweibelt hat er aber nicht. Im Vorfeld äusserte sich der legendäre Investor durchaus kritisch zur Reform. «Wir haben viele Unternehmen, 60 oder 70. Ich glaube nicht, dass irgend eines davon wegen der Steuerbelastung international nicht wettbewerbsfähig ist», sagte Buffett dem Sender CNBC. Auch er persönlich habe keine Steuersenkung nötig, erklärte Buffett – der als Milliardär zu den reichsten Amerikanern gehört.

Der Steigflug der Berkshire-Aktie vergrössert den Abstand zu den teuersten Schweizer Titel: Die Namenaktie von Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli wird derzeit bei umgerechnet rund 70'430  Dollar gehandelt. Mit den Papieren der Bank Edmond de Rothschild, des Baustoffkonzerns Sika oder der Zuger Kantonalbank kann der hiesige Aktienmarkt noch einige weitere sehr teure Werte vorweisen.

(mbü)

Anzeige