1. Home
  2. Donald Trump beflügelt den Goldpreis

Erwartung
Donald Trump beflügelt den Goldpreis

Donald Trump: Am Mittwoch wird er vor die Medien treten. Keystone

Erstmals seit seiner Wahl wird Donald Trump eine Medienkonferenz abhalten. Der Termin schürt Unsicherheit – und davon profitiert Gold: Der Preis fürs Edelmetall steigt.

Veröffentlicht am 09.01.2017

Aus Unsicherheit über die Politik des künftigen US-Präsidenten Donald Trump haben die Anleger am Montag beim Gold zugegriffen. Eine Feinunze (31,1 Gramm) kostete mit 1181,62 Dollar 0,8 Prozent mehr als am Freitagabend.

Die Anleger seien vor Trumps Pressekonferenz am Mittwoch, seiner ersten seit seiner Wahl zum Nachfolger von Barack Obama, vorsichtig, sagten Händler.

Baisse am Goldmarkt vorbei

Seit seiner Wahl hatte der Goldpreis allerdings nachgegeben, da viele Anleger auf höhere Staatsausgaben zur Ankurbelung der Wirtschaft und in der Folge auf steigende US-Zinsen setzten. Damit würden US-Staatsanleihen wieder attraktiver. Dennoch war der Goldpreis 2016 erstmals seit drei Jahren wieder gestiegen.

(reuters/mbü/gku)

Anzeige