1. Home
  2. Invest
  3. Dufry sammelt 2.2 Milliarden Franken Kapital

Aufstockung
Dufry sammelt 2.2 Milliarden Franken Kapital

Blick in Dufry-Shop: Kapitalerhöhung gelungen. Dufry

Reisedetailhändler Dufry hat erfolgreich Geld bei Investoren gesammelt: 2.2 Milliarden Franken hat das Unternehmen eingenommen. Zunächst sah es so aus, als verfehle die Basler Firma ihr Ziel.

Veröffentlicht am 21.06.2015

Der Reisedetailhändler Dufry hat mit seiner Kapitalerhöhung im Zusammenhang mit der Übernahme von World Duty Free einen Bruttoerlös von insgesamt 2,2 Milliarden Franken erzielt. Insgesamt wurden 16,2 Millionen neue Aktien zu einem Preis von 136,16 Franken pro Titel ausgeben, teilte Dufry in der Nacht auf Samstag mit. Die Kapitalerhöhung entspricht damit dem Anfang Juni von dem Unternehmen angekündigten Ziel.

Der Preis der neuen Aktien von 136,16 Franken entspreche einem volumengewichteten Durchschnitt des Dufry-Aktienkurses am 18. und 19. Juni, heisst es weiter. Insgesamt wurden von den bestehenden Aktionären Bezugsrechte für 9,7 Millionen Aktien entsprechend 41,6 Prozent der offerierten Aktien ausgeübt. Die Staatsfonds aus Singapur, GIC und Temasek, sowie QIA aus Katar hatten zudem schon im Vorfeld angekündigt, neuen Aktien, für welche das Bezugsrecht nicht ausgeübt wurde, im Wert von je bis zu 450 Millionen Franken zu übernehmen.

Neue Aktien ab dem 25. Juni an der Six

Nach der Kapitalerhöhung erhöht sich das Dufry-Aktienkapital auf 269,4 Millionen Franken nach vorher 188,6 Millionen Franken. Diese sind aufgeteilt auf rund 53,9 Millionen Namenaktien mit einem Nominalwert von 5 Franken. Inbegriffen sind darin auch die 1,8 Millionen neuen Aktien aus dem im Mai bekanntgegebenen vorzeitigen Umtausch der Wandelanleihe 2015. Die neuen Aktien sind mit den bisherigen Titeln kompatibel und sollen nun ab dem 25. Juni in den Handel an der Schweizer Börse SIX gelangen.

Dufry hatte die Übernahme der Konkurrentin World Duty Free zu einem Kaufpreis von insgesamt 3,6 Milliarden Euro im März angekündigt. Finanziert werden solle die Übernahmen neben der nun erfolgten Kapitalerhöhung auch durch neue Finanzverbindlichkeiten in Höhe von 1,5 Milliarden Euro, hiess es damals. Auf pro Forma-Basis erwirtschaftete die kombinierte Gruppe 2014 einen Umsatz von 7,8 Milliarden Franken bei einem EBITDA von mehr als 1 Milliarden Franken. Dufry erwartet von der Übernahme jährliche Synergien von 100 Millionen Euro.

(awp/me)

Anzeige