1. Home
  2. Invest
  3. Euro verharrt unter 1.04 Franken

Devisen
Euro verharrt unter 1.04 Franken

Euro und Franken: Kaum Bewegung. Keystone

Der Euro gab gegenüber der Schweizer Währung leicht nach. Hingegen kostete der Dollar leicht mehr. Grund für die Gewinn bei der US-Währung sind robuste Konjunkturdaten.

Veröffentlicht am 23.04.2015

Der Euro ist am Donnerstag gefallen. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1.0706 US-Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Im Gegenzug stieg der Dollar zu vielen Währungen an. Zum Franken gab der Euro gegenüber dem späten Vorabend leicht nach und kostete noch 1.0382 nach 1.0396 Franken. Der Dollar legte leicht auf 0.9698 nach zuvor 0.9685 Franken zu.

Auslöser der jüngsten Dollargewinne, die bereits am Mittwochmittag einsetzten, waren robuste Konjunkturdaten. Weil die US-Notenbank ihren Kurs stark von der Konjunktur abhängig macht, werden Zinsanhebungen mit jeder positiven Wirtschaftszahl ein Stück wahrscheinlicher. Das hat Auswirkungen an den Finanzmärkten: Die Renditen amerikanischer Staatsanleihen waren am Mittwoch spürbar gestiegen. Anlagen in den USA werden dadurch attraktiver, was den Dollar beflügelt.

(awp/dbe/ama)

Anzeige