1. Home
  2. Invest
  3. Facebook-Aktien machen Satz nach oben

Facebook-Aktien machen Satz nach oben

Ist das der Wendepunkt für Facebook an der Börse? (Bild: Keystone)

Bei Facebook ist eine Haltefrist für Mitarbeiteraktien abgelaufen - und Marktbeobachter hatten mit einem erneuten Kurssturz gerechnet. Doch offenbar warteten viele Anleger auf eine Kaufoption.

Veröffentlicht am 14.11.2012

Mit einem Kurssprung von zeitweise mehr als 10 Prozent haben Facebook-Aktien an der US-Börse überrascht. Zuvor war eine wichtige Haltefrist für Mitarbeiteraktien ausgelaufen. Der befürchtete Kursrutsch blieb jedoch aus. Gegen 19.10 Uhr MEZ lagen die Titel mit einem Plus von 9,87 Prozent bei 21.82 Dollar. Der Nasdaq-Composite-Index verlor derweil 0,47 Prozent.

Mitarbeitern und Altinvestoren ist seit heute erlaubt, sich von rund 800 Millionen Anteilsscheinen zu trennen - das ist etwa jede dritte Aktie, die derzeit überhaupt existiert, schreibt die deutsche Nachrichtenagentur dpa.

Die Zahl der gehandelten Papiere sei schon in der ersten Stunde höher gewesen als sonst an einem durchschnittlichen kompletten Tag. Es schien, als ob viele Anleger nur darauf gewartet hatten, dass sie sich mit Facebook-Aktien eindecken können.

Der aktuelle Kursanstieg könnte der Wendepunkt die Facebook-Titel sein. Viele institutionelle Anleger hätten geradezu auf das Ende dieser Haltefrist gewartet, zitiert dpa einen Händler. 

(tno/vst)

Anzeige