Der Bodenbelag- und Klebstoffhersteller Forbo ergänzt das laufende Aktienrückkaufprogramm mit einem Rückkaufangebot zum Festpreis. Die Offerte gilt für maximal 99'500 der Namenaktien (5 Prozent des Aktienkapitals) zu einem Festpreis von 1100 Franken je Stück.

Der Festpreis entspreche dem durchschnittlichen Aktien-Schlusskurs der letzten 20 Handelstage, zuzüglich einer Prämie von 1,1 Prozent, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Der Handel auf der zweiten Handelslinie werde während der Dauer des Angebots vom 6. Oktober bis zum 19. Oktober 2015 sistiert.

Aktienrückkauf startete im September

Der Verwaltungsrat macht damit von einer an der Generalversammlung im April eingeräumten Wahlmöglichkeit Gebrauch.

Anfang September hatte Forbo ein Aktienrückkaufprogramm über eine zweite Handelslinie an der SIX Swiss Exchange im Umfang von maximal 199'000 Namenaktien gestartet. Das entspricht 10 Prozent des Aktienkapitals.

(sda/ise)