1. Home
  2. Invest
  3. Eine Aktie mit Potential zur Verdoppelung des Kurses: Farcoty Postalia

Value-Wert
Francotyp Postalia – Aktie mit Verdopplungspotential

Briefkasten in Rapperswil
Briefkasten in Rapperswil: Die deutsche Firma Francotyp Postalia will mit Services um den klassischen Brief wachsen.Quelle: Keystone

Nach der Kurserosion bietet sich beim Briefexperten eine gute Gelegenheit zum Einstieg. Auf Sicht von zwei Jahren hat die Aktie Verdopplungspotential.

Von Georg Pröbstl
am 16.02.2018

Vor einem Jahr haben wir an dieser Stelle Francotyp Postalia empfohlen. Und bereits fünf Monate später brachte die Aktie schon ein schnelles Plus von 20 Prozent. Von diesem Zehnjahreshoch ist die Aktie des Anbieters von Frankier- und Kuvertiermaschinen sowie Services rund um die Briefkommunikation nun aber wieder deutlich abgefallen.

Auslöser für die monatelange Kurserosion ist die seit einiger Zeit unerwartet schwache Gewinnentwicklung des Konzerns aus Berlin. Zwar steigerte Francotyp seinen Umsatz in den neun Monaten um drei Prozent auf 154 Millionen Euro, doch das Ergebnis war von verschiedenen negativen Sondereffekten und Aufwendungen im Rahmen der Konzernstrategie mit neuem Produktfokus und für Effizienzmassnahmen belastet. Das Ergebnis je Aktie fiel dabei von 0.30 Euro im Vorjahreszeitraum auf 0.20 Euro je Anteil.

Ziele bis 2023: Höher Margen und eine Umsatzverdopplung

Trotz dieser Delle hält Francotyp-Chef Rüdiger Andreas Günther an seinen Zielen fest. Die Erschliessung neuer Kundengruppen durch neue Produkte und Dienste rund um die Briefbeförderung sowie die Entwicklung von digitalen Geschäftsfelder soll in den nächsten Jahren deutlich höhere Umsätze bringen. Für 2020 erwartet der Manager Umsätze von 250 Millionen Euro – in 2017 waren es geschätzt 210 Millionen Euro – und 2023 sollen es rund 400 Millionen Euro sein.

Effizienzsteigerungen und Kostensenkungen sollen dann einen Anstieg der operativen Marge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von derzeit rund 13 Prozent auf 17 Prozent in zwei Jahren und 20 Prozent in 2023 bringen. Der Gewinn könnte dadurch schon in zwei Jahren bei geschätzt etwa 0.80 Euro je Aktie liegen und in den folgenden Jahren auf über 1.00 Euro je Anteil steigen. Schon auf Sicht von etwa zwei Jahren hat die Aktie das Zeug zum Verdoppler.

Francotyp Postalia AG

ISIN: DE 000 FPH 900 0
Gewinn je Aktie 2019e: 0,55 €
KGV 2019e: 7,7
Dividende/Rendite 2016e: 0,16 €/3,8%
EK je Aktie: 2,22 €
EK-Quote: 21,5%
KBV: 1,9
Kurs/Ziel/Stopp: 4,22/7,50/2,80 €


Georg Pröbstl ist Chefredaktor des Börsenbriefs Value-Depesche. Der Börsendienst ist auf substanzstarke, unterbewertete Aktien mit guten Perspektiven aus der D-A-CH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) spezialisiert. Performance des Musterdepots 1 Jahr: +12,6 Prozent (DAX: +3,1 Prozent), 3 Jahre: +48,3 Prozent (DAX: +12,7 Prozent). Seit Start im April 2010 steht ein Zuwachs von +356,5 Prozent (Dax: +93,6 Prozent).

Anzeige