1. Home
  2. Invest
  3. Gold ist so teuer wie seit einem Jahr nicht mehr

Anstieg
Gold ist so teuer wie seit einem Jahr nicht mehr

Der Goldpreis hat den höchsten Stand seit Anfang 2015 erreicht. Für den Höhenflug ist vor allem ein Faktor verantwortlich.

Veröffentlicht am 29.04.2016

Gold ist so teuer wie seit über einem Jahr nicht mehr. Am Freitagnachmittag stieg der Preis für eine Feinunze (31,1 Gramm) bis auf 1286,98 Dollar. Das ist der höchste Stand seit Januar 2015. Händler begründeten den Preisanstieg mit dem zuletzt geschwächten Dollar. Ein schwacher Dollar macht Gold im Ausland billiger und erhöht dadurch die Nachfrage. Das wiederum treibt den üblicherweise in Dollar bestimmten Preis nach oben.

Die Dollarschwäche sei auf enttäuschende Konjunkturdaten aus den USA und auf gesunkene Erwartungen einer baldigen Zinserhöhung durch die US-Notenbank Fed zurückzuführen, hiess es aus dem Handel. Am Freitag veröffentlichte Daten zur Stimmung amerikanischer Konsumenten sowie zum Geschäftsklima in der Region Chicago für den Monat April sowie zu den Konsumausgaben im März waren schlechter als erwartet ausgefallen. Am Donnerstag hatten bereits Zahlen zum Wirtschaftswachstum enttäuscht.

Kein Zinsschritt im Juni erwartet

Am Mittwoch hatte die US-Notenbank Fed wie erwartet den Leitzins unverändert gelassen. Im Anschluss hatte sie keine klaren Signale für eine Zinsanhebung bei der kommenden Sitzung im Juni gegeben. Die schlechten Daten im Anschluss haben unter Anlegern zusätzlich den Erwartung bestärkt, dass auch im Juni eine Zinsanhebung ausbleiben dürfte. An den Finanzmärkten wird derzeit die Wahrscheinlichkeit für eine Anhebung bei der kommenden Sitzung nur noch mit 14 Prozent berechnet.

(awp/mbü)

Anzeige