Gestern am frühen Abend sprang der Goldpreis unerwartet kräftig in die Höhe – von 1200 Dollar auf über 1450 Dollar pro Unze. Genauso schnell wie er in die Höhe schoss, war er wieder auf dem vorherigen Niveau.

Was könnte der Grund sein für den Anstieg über 20 Prozent? Marktbeobachter gehen von einer falschen Tastatureingabe, einem sogenannten «Fat Finger» aus. Dabei könnten beispielsweise zu hohe Zahlen eingegeben und eine riesige Goldmengen auf einmal gehandelt worden sein.

Aktuelle notiert der Goldpreis wieder unter 1200 Dollar je Feinunze.

(ama)

— Dan Popescu (@PopescuCo) 26. November 2014
— Dominik Ziegler (@TheValueScout) 26. November 2014