Die Entwicklung der insgesamt ausstehenden Konsumkredite zeigt, dass in der Schweiz 7,3 Mrd Fr. offene Konsumkredite (Raten- und Kontokorrentkredite) registriert sind. Das Wachstum dieser Ausstände im Jahre 2007 betrug 5,21%. Die Zunahme liegt damit in der erwarteten Bandbreite und widerspiegelt weitgehend das positive wirtschaftliche Umfeld.

Grosses Konsumkreditangebot

Durch den Zusammenschluss von Cashgate, dem Leasing- und Konsumkreditgeschäft der Raiffeisen-Gruppe und Creditpresto der Banque Cantonale Vaudoise, ist im Februar 2008 mit Swiss One Finance AG eine neue Firma im Schweizer Markt für Konsumfinanzierung entstanden. Diese ist Teil der Aduno-Gruppe, welche ihrerseits verschiedenen renommierten Schweizer Banken gehört (Kantonalbanken, Raiffeisen, RBA-Banken, Migros Bank, Bank Coop sowie weiteren Privat- und Handelsbanken).

Nebst den etablierten Anbietern GE Money Bank, Bank-now (Credit Suisse Group), Migros Bank, den Kantonalbanken der Westschweiz, der Berner Kantonalbank und den Captives sind damit ausser der UBS praktisch alle Banken direkt oder indirekt im Konsumkreditgeschäft vertreten. Dies zeigt, dass starker Wettbewerb unter den Anbietern besteht und die Konsumenten aus einer Vielzahl von Angeboten auswählen können.

Anzeige

Verschuldungssituation

Die im Juni 2007 veröffentlichte repräsentative Studie der Fachhochschule Nordwestschweiz, welche im Auftrag des Bundesamtes für Justiz durchgeführt wurde, zeigt auf, dass die jungen Erwachsenen nur sehr selten bei Banken Verpflichtungen eingegangen sind und die Mittelbeschaffung viel mehr im familiären Umfeld erfolgt.

Die Schweiz verfügt über ein umfassendes Konsumkreditgesetz, welches deutlich über die Normen der 2008 verabschiedeten EU-Ver-braucherkreditrichtlinie hinausgeht. Weitergehende Beschränkungen oder die Bevormundung einzelner Gruppen erachtet die Branche als verfehlt und unnötig. Auch der Bundesrat begegne- te entsprechenden politischen Vorstössen mit ablehnender Haltung.

Gutes Zahlungsverhalten

Die jährlich erhobenen Zahlen des Verbandes Schweizerischer Kreditbanken und Finanzierungsinstitute VSKF für das Jahr 2007 zeigen eine unverändert gute Zahlungsmoral der Kreditnehmer. Der Anteil der pro Monat im Jahresmittel fälligen Monatsraten, für die eine Betreibung eingeleitet werden musste, betrug 2007 lediglich 0,2% (Vorjahr 0,3%).

Gemäss der ZEK, dem Ver- ein zur Führung einer Zentralstelle für Kreditinformation, war für knapp 80% aller erfassten Personen nur ein Vertrag registriert, bei 16,3% waren es zwei, bei 3,4% drei und bei 1,2% mehr als drei Verträge. Aufgrund der nach wie vor guten Lage auf dem Arbeitsmarkt und des anhaltend hohen Privatkonsums ist davon auszugehen, dass auch die Anzahl der Konsumkredite weiterhin zunehmen wird. Trotz der Tatsache, dass laut ZEK rund 30% aller Kreditanfragen abgelehnt werden, rechnet die Branche 2008 mit einem Wachstum in der Grössenordnung von 5%.