Ein besser als erwartet ausgefallener US-Arbeitsmarktbericht hat den Schweizer Aktien am Freitag zusätzlich Schub gegeben. Der Leitindex SMI baute den Anstieg auf 8133 Zähler aus. Zuvor hatte der SMI um 0,25 Prozent höher mit 8102 Punkten notiert. Der Franken dagegen büsste zum Dollar Terrain ein. Die US-Devise wurde zuletzt zu 0,9778 Franken gehandelt nach 0,9738 Franken unmittelbar vor der Bekanntgabe der Zahlen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

In den USA waren im Juli mit 255’000 deutlich mehr neue Stellen ausserhalb der Landwirtschaft geschaffen worden, als Ökonomen mit 180’000 geschätzt hatten. Die getrennt erhobene Arbeitslosenquote verharrte bei 4,9 Prozent. Insgesamt setzte sich somit der Aufwärtstrend fort.

(awp/me)