1. Home
  2. Invest
  3. Happy Birthday, SMI!

Jubiläum
Happy Birthday, SMI!

Der wichtigste schweizerische Börsenindex ist ein Vierteljahrhundert alt. In der Entwicklung des Swiss Market Index zeigt sich eindrucksvoll Wirtschaftsgeschichte.

Von Wolfgang Hagl
am 30.06.2013

Auch wenn die vergangenen Wochen recht turbulent waren: Heute Sonntag gibt es an der Schweizer Börse SIX einen Grund zum Feiern – der SMI wird 25. Mit einem Ausgangswert von 1500 Punkten ging der Leitindex am 30. Juni 1988 an den Start. Zum Geburtstag notiert die Benchmark bei rund 7400 Punkten. Der Wert der grössten und liquidesten Aktien des Landes hat sich während des vergangenen Vierteljahr- hunderts also knapp verfünffacht.

Imposant ist nicht nur die Performance. In der SMI-Entwicklung kommt auch die jüngere Wirtschaftsgeschichte der Schweiz eindrucksvoll zum Ausdruck (siehe Bildergalerie oben). So stellte Gründungsmitglied Swissair 2002 den Flugbetrieb ein und verschwand gleichzeitig vom Kurszettel. Mit Ciba-Geigy und Sandoz fusionierten zwei Gesellschaften aus der Startformation 1996 zu Novartis. Der Basler Pharmakonzern ist heute nach Nestlé der zweitschwerste Wert des Leitindex.

Ein Jüngling ganz an der Spitze

Apropos Gewichtung: Für eine markante Verschiebung der Kräfteverhältnisse sorgte die Finanzkrise. Mitte2007, kurz vor dem Ausbruch des Subrime-Desasters in den USA, dominierte der Geldsektor den SMI. Bank- und Versicherungsaktien steuerten einen Drittel zur Zusammensetzung bei. Der Ausverkauf bei den Valoren dieses Wirtschaftszweigs – allen voran UBS und Credit Suisse – liess den Anteil bis heute auf weniger als einen Fünftel zusammenschrumpfen.

Ungeachtet dessen zeigt sich der Index zum Jubiläum von seiner besten Seite. Auf Sicht von zwölf Monaten steht ein Plus von knapp einem Viertel zu Buche. Damit liegt der SMI in etwa gleichauf mit dem Dax – der deutsche Leitbarometer feiert am 1. Juli den 25. Geburtstag. Mit Actelion führt zum Halbjahr 2013 übrigens ein vergleichsweise junges Mitglied das Performance-Ranking der heimischen Blue Chips an. Das seit September 2008 zum SMI zählende Biotechunternehmen verteuerte sich um 24 Prozent.

Neu zu entdecken

Am Indexkrösus und Gründungsmitglied Nestlé klebt jedoch derzeit das Prädikat «Underperformer». Möglicherweise wird aber die neu aufkommende Unsicherheit an den Märkten dazu führen, dass Investoren die defensiven Qualitäten des Lebensmittelkonzerns wieder für sich entdecken werden. 

Kurse, Kennzahlen, Hintergründe - alles zur Börse finden Sie laufend aktuell auf finanzen.ch

Anlagetipps und Anlagestrategien auf den Punkt gebracht - jetzt im Gratisabo von stocksDIGITAL

Anzeige