Der Dauerregen tut der guten Stimmung keinen Abbruch, als Werner Sobek am 8. Juli sein «Kind» einweihen kann, das Aktivhaus B10. Die Abkürzung steht für Bruckmannweg 10 und liegt in der architekturhistorisch bedeutsamen Weissendorfsiedlung am Stuttgarter Killesberg.  Hier haben 1927 Architekturgrössen wie Walter Gropius, Ludwig Mies van der Rohe oder Le Corbusier mit der Mustersiedlung des Werkbundes gezeigt, wie modernes Bauen und Wohnen in der Stadt aussieht.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Nicht von ungefähr hat sich der Bauingenieur und Architekt Werner Sobek diesen kühnen, urbanen Kontext für seinen Wohncontainer B10 gesucht. Das Aktivhaus B10 fungiert als Wohnhaus, Tankstelle und Stromlieferant. Energiequelle ist eine wassergekühlte, hybride Solaranlage auf dem Dach.

 

Mehr zum Thema lesen Sie bei Haustech - das führende Schweizer Fachmagazin für Bauherren, Planer und Installateure.