Wien verteidigt in der neuen weltweiten Städterangliste des Personalunternehmens Mercer seinen Platz als lebensfreundlichste Stadt. Zürich folgt auf Rang zwei, Genf auf Rang acht und Bern auf Rang neun - gleichauf mit Kopenhagen.

Die 25 Städte an der Spitze der Tabelle befinden sich mehrheitlich in Europa, wobei mit Auckland eine neuseeländische Stadt den dritten Platz erreicht. Das Personalunternehmen bewertete für seine Rangliste die Lebensqualität in 221 Städten.

Am Schluss der Tabelle finden sich demnach die Hauptstädte Tschads, der Zentralafrikanischen Republik und des Iraks - N'Djamena, Bangui und Bagdad. Für den Städtevergleich wurden politische, soziale und wirtschaftliche Kriterien berücksichtigt.

In einem separat durchgeführten Sicherheitsranking führt Luxemburg nach Angaben von Mercer vor Bern, Helsinki und Zürich; Wien liegt in dieser Kategorie auf Platz fünf. Am Schluss der Tabelle finden sich - wie im Hauptranking - N'Djamena, Bangui und Bagdad.

(vst/tno/sda)