1. Home
  2. Invest
  3. Investis meistert den Sprung an die Börse erfolgreich

IPO
Investis meistert den Sprung an die Börse erfolgreich

Investis: Besitzt Liegenschaften im Wert von knapp 860 Millionen Franken. Keystone

Mit einem Platzierungspreis von 53 Franken pro Aktie ging heute die Immobiliengesellschaft Investis an die Schweizer Börse. Inzwischen werden die Titel leicht höher gehandelt.

Veröffentlicht am 30.06.2016

Die Immobiliengesellschaft Investis hat einen erfolgreichen Start an der Schweizer Börse hingelegt. Die Aktie wurde bei Börseneröffnung zu 53,75 Franken gehandelt und gewann im Verlauf des Vormittags weiter an Wert.

Um 10 Uhr wurden die Investis-Titel mit dem Ticker-Symbol IREN zu 56,15 Franken gehandelt. Der Ausgabepreis lag bei 53 Franken. Bisher wurden rund 130'000 Aktien gehandelt und damit erst ein Bruchteil der 2,8 Millionen ausgegebenen Titel.

Finanzierung von Übernahmen

Zusätzlich zu diesen neu ausgegebenen Namenaktien habe der gegenwärtige Eigentümer und Alleinaktionär Stéphane Bonvin der Credit Suisse als Sole Bookrunner eine Option zum Kauf von bis zu 280'000 zusätzlichen bestehenden Namenaktien zum Angebotspreis eingeräumt. Der Free Float wird damit bei 21,9 Prozent der Aktien liegen, bei vollständiger Ausübung der Mehrzuteilungsoption bei 24,1 Prozent.

Mit dem Erlös soll, wie bereits mitgeteilt, die allgemeine Geschäftsentwicklung, organisches Wachstum, Investitionen im Geschäftsbereich Properties und ergänzende Übernahmen im Geschäftsbereich Real Estate Services finanziert werden.

Im Mittelfeld klassiert

Anhand des aktuellen Kurses ergibt sich eine Marktkapitalisierung von rund 720 Millionen Franken. Damit rangiert Investis zwischen Zug Estates und Intershop, die aktuell rund 500 Millionen Franken, beziehungsweise 900 Millionen Franken auf die Waage bringen. Platzhirsch SPS wird an der Börse mit über 6 Milliarden Franken bewertet.

Gemessen an der Portfoliogrösse ist Investis fast doppelt so gross wie die im Vorjahr von Conzzeta abgespaltene und an die SIX gebrachte Plazza. Der letzte klassische Börsengang im Immobiliensektor erfolgte durch Hiag im Mai 2015. Der für den Oktober 2013 angesetzte Börsengang der Ledermann Immobilien AG, die wie Investis den Fokus auf Wohnimmobilien legt, war damals gescheitert.

Fokus auf die Region Genfersee

Investis besitzt Liegenschaften im Wert von knapp 860 Millionen Franken. Dabei handelt es sich fast ausschliesslich um Wohnliegenschaften in der Region Genfersee. Neben diesem Geschäftsbereich (Properties) stieg Investis 2011 in den Bereich Immobiliendienstleistungen (Real Estate Services) ein und ist hier schweizweit tätig.

Im laufenden Jahr ist Investis der dritte Neuzugang an der Schweizer Börse. Mitte April ging mit der Vakuumventile-Hersteller VAT an die Börse. Kurz zuvor hatte die Internet-Sicherheitsfirma Wisekey ihre Aktien listen lassen.

(awp/jfr/ama)

Anzeige