Die chinesische HNA Group hält am Basler Reisedetailhändler Dufry nun 20,92 Prozent. Mit den Chinesen an Bord zielt Dufry auf die chinesischen Kunden. Bereits im April hatte Dufry bekannt gegeben, dass sich mit HNA ein neuer Grossaktionär eingekauft hat. Der Abschluss der Transaktion war an gewisse Bedingungen geknüpft, die nun offenbar erfüllt sind.

Die Transaktion ist gemäss Mitteilung vom Montag vollzogen. Dufry begrüsst die Beteiligung von HNA. Die Aktienpakete wurden zuvor von den Singapurer Staatsfonds GIC und Temasek gehalten.

(sda/mbü/me)

Anzeige