Der Vorzeigefonds der Allianz-Tochter Pimco ist 2014 nach einem turbulenten Jahr der Konkurrenz Experten zufolge überwiegend hinterhergehinkt. Der Pimco Total Return Fund verzeichnete bis zum 30. Dezember ein Plus von 4,36 Prozent, wie vorläufige Daten der Analysten von Morningstar am Mittwoch zeigten.

77 Prozent der Konkurrenten schnitten demnach besser ab. Allerdings hatte der Fonds 2013 noch einen Rückgang ausgewiesen, den ersten seit 1999.

Verlust von Investoren

Vor allem kurz nach dem überraschenden Abgang von Pimco-Gründer und -Anlagechef Bill Gross Ende September waren die Investoren in Scharen davongelaufen. Per Ende November verwaltete der Total Return laut Pimco noch ein Vermögen von knapp 163 Milliarden Dollar.

In der Spitze waren es einmal 293 Milliarden. Aber auch in geschrumpfter Form bleibt der Fonds der grösste aktiv gemanagte Anleihefonds der Welt.

(reuters/me)