1. Home
  2. Invest
  3. KTM düst auf das Schweizer Parkett

Speed
KTM düst auf das Schweizer Parkett

KTM: Stellt Motorräder für Töffrennen her. Keystone

Der österreichische Hersteller von Renntöffs braust in der nächsten Woche an die Schweizer Börse. KTM bleibt aber auch an der Wiener Börse kotiert.

Veröffentlicht am 11.11.2016

Die österreichische Fahrzeuggruppe KTM Industries plant eine Kotierung an der Schweizer Börse. Die Aktien des Unternehmens sollen bereits nächsten Montag an der SIX Exchange gelistet werden. Bereits gehandelt werden die Titel an der Wiener Börse.

Durch die Erstkotierung in der Schweiz verspreche sich KTM Industries einen besseren Zugang zu den hiesigen und den internationalen institutionellen Anlegern, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Mehr als 1 Milliarde Euro Umsatz

Um die Liquidität der Titel zu erhöhen und die Aktionärsbasis zu erweitern, habe ferner der Hauptaktionär Pierer Industrie AG beschlossen, im ersten Quartal 2017 einen «begrenzten» Teil seiner Aktien institutionellen Anlegern anzubieten.

Im Geschäftsjahr 2015 hatte die Gruppe den Umsatz um 13 Prozent auf 1,22 Milliarden Euro gesteigert und den Betriebsgewinn um 21 Prozent auf 113 Millionen Euro erhöht. Unter dem Strich erzielte die Gesellschaft im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gewinn von 65 Millionen Euro.

(awp/ise)

Anzeige