Die österreichische Fahrzeuggruppe KTM Industries plant offenbar eine Kotierung an der Schweizer Börse. Die Aktien des Unternehmens sollen Mitte November an der SIX Exchange kotiert werden, heisst es in einem Artikel der «Finanz und Wirtschaft» (Ausgabe 24.9.; S.1). Bereits gehandelt werden die Titel an der Wiener Börse.

Im Juni habe die damals noch unter Cross Industries firmierende Holdinggesellschaft bekannt gegeben, an der Schweizer Börse «ein weiteres Listing» anzustreben, so der Artikel. Den Namen KTM Industries trägt die Gruppe erst seit Kurzem, als eine Referenz an die bekannteste und wichtigste Beteiligung, den Sportmotorradhersteller KTM.

Gruppe schreibt 65 Millionen Euro Gewinn

Im Geschäftsjahr 2015 hatte die Gruppe den Umsatz um 13 Prozent auf 1,22 Milliarden Euro gesteigert und den Betriebsgewinn um 21 Prozent auf 113 Millionen Euro erhöht. Unter dem Strich erzielte die Gesellschaft im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gewinn von 65 Millionen Euro.

Anzeige

(awp/jfr)