1. Home
  2. Invest
  3. Kuoni: Schweden halten 98 Prozent der Stimmrechte

Reisen
Kuoni: Schweden halten 98 Prozent der Stimmrechte

Das Ringen um Kuoni hat endgültig ein Ende. Der schwedische Käufer hat nach Ablauf der Nachfrist über 98 Prozent der Stimmen. Die Behörden geben grünes Licht.

Veröffentlicht am 04.05.2016

Das Übernahmeprozedere bei Kuoni ist vorbei. Die neuen Eigentümer haben nach Ablauf der Nachfrist nochmals Aktien angedient bekommen und ihre Anteile ausgebaut. Zudem gab die Übernahmekommission grünes Licht, wie Kuoni am Mittwoch mitteilte.

Der neuen, schwedischen Besitzerin EQT gehören nun 98,2 Prozent der Stimmrechte und 97,7 Prozent des Aktienkapitals, wie EQT und Kuoni am Mittwoch mitteilten. Abgewickelt wurde die Übernahme über die luxemburgische Kiwi Holding. Der Vollzug wird für den 19. Mai erwartet.

Neuer Verwaltungsrat

Bereits Anfang Woche wurde der Verwaltungsrat von Kuoni neu besetzt. An einer ausserordentlichen Generalversammlung ist die Private-Equity-Firma EQT mit zwei Vertretern in das Gremium eingezogen.

(sda/ise/ama)

Anzeige