1. Home
  2. Invest
  3. Mindestkurs-Ende beflügelt Schweizer Autoverkäufe

Wachstum
Mindestkurs-Ende beflügelt Schweizer Autoverkäufe

Neuwagen in der Solothurn: Autoverkäufe stiegen im März deutlich. Keystone

Im März sind die Autoverkäufe gegenüber der Vorjahresperiode um ein Fünftel gestiegen. Gefragt waren vor allem bestimmte Karossen.

Veröffentlicht am 08.04.2015

Die Autoverkäufe in der Schweiz haben im März deutlich angezogen. Mit 31'487 verkauften Neuwagen wurden im Vergleich zum Vorjahresmonat 20 Prozent mehr Autos verkauft, teilt der Verband Auto-Schweiz mit.

Zurückzuführen sei diese Entwicklung vor allem auf die schnellen Preisanpassungen der Importeure und Händler nach der Freigabe des Euro-Mindestkurses durch die Schweizerische Nationalbank (SNB).

Autos mit alternativen Antrieben gefragt

Im ersten Quartal konnte damit nach einem verhaltenen Jahresstart insgesamt einen Zuwachs von 5,7 Prozent verbucht werden. Besonders stark sei der Zuwachs bei den Fahrzeugen mit alternativen Antrieben ausgefallen. In diesem Segment seien von Januar bis März 2'821 Fahrzeuge abgesetzt worden, was einem Plus zum Vorjahr von 33 Prozent entspricht.

(awp/dbe)

Anzeige