1. Home
  2. Invest
  3. Nikkei dank Toyota und US-Jobdaten im Hoch

Märkte
Nikkei dank Toyota und US-Jobdaten im Hoch

Toyota: Neue Bilanz wird wohl bald anerkannt. Keystone

Die Börse in Tokio hat mit Gewinnen geschlossen. Gute Daten aus den USA und ein endlich gelöstes Problem von Toyota trieben die Kurse. Eine Dekotierung des Autobauers scheint nun unwahrscheinlich.

Veröffentlicht am 07.08.2017

Die Tokioter Börse ist mit Kursgewinnen in die neue Woche gestartet. Die starken Arbeitsmarktdaten aus den USA vom Freitag ermutigten dabei die Anleger. Zudem stimme sie optimistisch, dass Toyota ebenfalls Ende der vergangenen Woche seine Jahresprognose angehoben habe, sagte Analyst Hikaru Sato vom Broker Daiwa Securities.

Der Leitindex Nikkei stieg am Montag um 0,52 Prozent auf 20'055 Punkte. Auch an den anderen Aktienmärkten in Asien ging es bergauf. Der MSCI-Index für asiatische Aktien ausserhalb Japans lag 0,5 Prozent im Plus.

Auch Nissan steigt im Sog von Toyota

Die Papiere von Toyota kletterten um knapp zwei Prozent. In ihrem Sog notierten die Titel des Rivalen Nissan 0,51 Prozent höher. Ein weiterer grosser Gewinner war Toshiba mit einem Aufschlag von knapp sechs Prozent.

Einem Zeitungsbericht zufolge sind die Wirtschaftsprüfer nun bereit, grünes Licht für die mehrmals verschobene Vorlage der Bilanz für das Ende März abgelaufene Geschäftsjahr 2016/17 zu geben. Damit würde die Gefahr sinken, dass der angeschlagene Industriekonzern von der Börse genommen werden muss.

Euro erneut stärker

Der Euro legte nach seinen Einbussen zum Ende der Vorwoche 0,15 Prozent zu auf 1,1786 Dollar. Zur japanischen Währung trat der Dollar bei 110,71 Yen in etwa auf der Stelle und behauptete damit seine Gewinne vom Freitag.

(sda/gku/cfr)

Anzeige