1. Home
  2. Invest
  3. Nordkorea-Krise lässt Goldpreis steigen

Edelmetall
Nordkorea-Krise lässt Goldpreis steigen

Kim Jong-Un sorgt erneut für Unsicherheit an der Börse. Er wähnt sein Land im Krieg. Anleger trennen sich von Aktien und kaufen stattdessen Gold.

Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un warf den USA vor, seinem Land den Krieg erklärt zu haben. Er liess Flugzeuge an die Ostküste Nordkoreas verlagern. An den Börsen flammen deshalb wieder Sorgen vor einer Eskalation des Nordkorea-Konflikts auf.

An der Wall Street beendete der Dow-Jones-Index die Sitzung am Montag um 0,2 Prozent tiefer bei 22’296 Punkten. Der Nasdaq rutschte um 0,9 Prozent ab, der S&P500 fiel um 0,2 Prozent.

Gold steigt

In Tokio gab der Nikkei-Index am Dienstag um 0,4 Prozent auf 20.319 Zähler nach. Der chinesische Shanghai Composite blieb fast unverändert bei 3342 Punkten.

Anleger trennen sich von Aktien und kaufen stattdessen die «Antikrisen-Währung» Gold. Das Edelmetall verteuert sich um 0,2 Prozent auf 1312 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm).

(sda/ise/mbü)

Anzeige