Die Ölpreise haben am Montag zu einer kräftigen Erholung angesetzt. Als Ursache für den Preisanstieg galten Aussagen aus Saudi-Arabien. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Saudi Press Agency (SPA) ist das wichtigste Förderland der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) bereit, mit allen Förder- und Exportländern zur Stabilisierung der Ölpreise zusammenzuarbeiten.

Mit Bekanntwerden der Aussagen setzten die Ölpreise zu einem Kurssprung von etwas zwei Dollar an und machten frühe Verluste wett. Am frühen Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Januar 45,17 Dollar. Das waren 51 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-amerikanischen Sorte WTI zur Lieferung im Januar stieg um drei Cent auf 41,92 Dollar. Zuvor hatte ein starker US-Dollar und das zu hohe Angebot auf den Weltmarkt die Ölpreise auf Talfahrt geschickt.

Kampf um Marktanteile

Die Aussagen aus Saudi-Arabien zu einer möglichen Zusammenarbeit von Förderländern innerhalb und ausserhalb der Opec würden am Markt dahingehend interpretiert, dass Saudi-Arabien möglicherweise zu einer Kürzung der Fördermenge bereit sei, sagte Rohstoffhändler Nick Williams von GF Financial Markets. Solange es aber keine belastbare Aussage zu Produktionskürzungen gebe, werde sich die Lage seiner Einschätzung nach nicht ändern.

Seit Monaten herrscht an den Ölmärkten ein zu hohes Angebot an Rohöl, die Preise sind zuletzt teilweise unter die Marke von 40 Dollar gefallen. Die Opec fördert deutlich mehr Rohöl als das offizielle Ziel von 30 Millionen Barrel pro Tag. Nach Einschätzung von Experten versucht Saudi-Arabien, durch die hohe Fördermenge die Preise zu drücken und damit Konkurrenten aus den USA aus dem Rennen zu drängen.

Preis für Opec-Öl leicht gesunken

Der Preis für Rohöl aus den Opec-Staaten ging zuletzt zurück. Das Opec-Sekretariat meldete am Montag, dass der Korbpreis am Freitag 38,37 Dollar pro Barrel betragen habe. Das waren 15 Cent weniger als am Donnerstag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der zwölf wichtigsten Sorten des Kartells.

Anzeige

(awp/dbe/hon)