1. Home
  2. Invest
  3. Pantaflix – die Streaming-Plattform ist auf dem Weg nach oben

Value-Wert
Pantaflix – die Streaming-Plattform ist auf dem Weg nach oben

Pantaflix - eine Streamingplattform mit künstlerischen Ambitionen
Pantaflix – eine Streamingplattform mit künstlerischen Ambitionen.Quelle: Screenshot

Vor einem Jahr noch ganz am Anfang, doch inzwischen konnte Pantaflix einige wichtige Meilensteine erreichen. Da steht eine grosse Zukunft bevor.

Von Georg Pröbstl*
am 14.12.2017

Die nächste Netflix? Genau vor einem Jahr hatten wir Pantaflix – damals hiess das Unternehmen noch Pantaleon – an dieser Stelle als Kandidat für enorme Kurssteigerungen zum Kauf empfohlen. Denn das Medienhaus ist nicht nur auf die Produktion von Filmen für Kino und TV spezialisiert, sondern ging im vergangenen Jahr mit seiner eigenen Streaming-Plattform – Pantaflix – an den Start.

Seit der massenhaften Verbreitung von Smartphone und Tablet und dem ganz schnellen Internet boomt dieses Video-on-Demand – also Filme gegen Bezahlung. Denn die Nutzer wollen sich nicht mehr an starre Zeiten in TV-Programm halten, sondern beliebig jederzeit und auch mobil und überall ihre Wunsch-Filme sehen. Kein Wunder, dass die neue Film-Freiheit rasant mit zweistelligen Raten jährlich wächst.

Wichtige Meilensteine…

Stand Pantaflix mit seinem neuen Angebot vor einem Jahr noch ganz am Anfang, so konnte das Unternehmen in diesem Jahr schon reihenweise wichtige Schritte auf dem Weg zum grossen Streaming-Erfolg machen. Der Kurs der Aktie hat sich seit Erstbesprechung im Dezember 2016 auch schon fast vervierfacht! Da ist aber noch einiges drin!

Einige wichtige Meilensteine der Entwicklung in den letzten Monaten sind beispielsweise ein Joint Venture mit einem grossen chinesischen Medienplayer, eine Content-Vereinbarung mit Disney Deutschland über die Aufnahme von Filmen des US-Giganten in das Pantaflix-Angebot, der zeitgleiche Start eines Films im Kino und auf der Streaming-Plattform und seit Dezember können die Nutzer dort auch zahlreiche deutsche TV-Serien sehen.

… und eine neue Bewertung des Angebots

Insbesondere der Deal mit Disney, der auch Blockbuster wie Star Wars, Pirates of the Carribbean oder The First Avenger umfasst, nehmen Kritikern den Wind aus den Segeln, die vermutet hatten, Pantaflix könnte auf seiner Plattform nur zweit- oder drittklassige oder ganz alte Filme bieten. Und wäre damit letztlich nur ein Ladenhüter.

Mit diesen Deals steigt das Unternehmen nun aber in eine völlig andere Qualitätsebene auf und hat gegenüber dem führenden Player der Branche – Netflix – den Vorteil, dass die Filme nicht gekauft werden. Es gibt stattdessen eine Gebührenteilung auf der Plattform zwischen den Produzenten oder  Rechteinhabern und Pantaflix.

Die Aktie hat immer noch das Zeug zum Vervielfacher

Zwar werden sich die diversen Kooperationen erst ab nächsten Jahr zunehmend in den Büchern des Unternehmens zeigen. Doch angesichts einer Bewertung des Platzhirschen Netflix aus den USA – die Aktie ist mit dem 10fachen Umsatz und 100fachen Gewinn bewertet – besitzt Pantaflix noch enorme Kursphantasie und das Potential zur weiteren Vervielfachung.

 

Pantaflix AG

ISIN: DE000A12UPJ7

Gewinn je Aktie 2018e: 9,50 €

KGV 2018e: 21,9

Dividende/Rendite 2016e: -

EK je Aktie: 5,33 €

EK-Quote: 33,3%

KBV: 39,0 

Kurs/Ziel/Stopp: 208,0/245,0/145,60 €

* Georg Pröbstl ist Chefredaktor des Börsenbriefs Value-Depesche. Der Börsendienst ist auf substanzstarke, unterbewertete Aktien mit guten Perspektiven aus der D-A-CH-Region ( Deutschland, Österreich, Schweiz) spezialisiert. Performance des Musterdepots 1 Jahr: +26,1 Prozent (DAX: +12,7 Prozent), 3 Jahre: +71,5 Prozent (DAX: +22,4 Prozent). Seit Start im April 2010 steht ein Zuwachs von +301,7 Prozent (Dax: +83,3 Prozent).

Anzeige