Angesichts fallender Kupferpreise haben neun grosse chinesische Konzerne einem Insider zufolge für das kommende Jahr eine Drosselung ihrer Produktion vereinbart. Dies sei nach einem Treffen am Samstagmorgen in Shanghai beschlossen worden, erklärte ein Manager bei einem der Unternehmen, der namentlich nicht genannt werden wollte.

Der Rückgang solle 200.000 Tonnen zu diesem Jahr betragen. Ziel sei es, die Preise in Shanghai und an der London Metal Exchange zu stabilisieren.

Mehrjährige Tiefs erreicht

Die Kupferpreise haben in den vergangenen Wochen wegen einer schwächeren Nachfrage aus China - dem grössten Abnehmer des Metalls - und der Aufwertung des Dollar mehrjährige Tiefs erreicht. Am Donnerstag hatten Spekulationen auf Produktionskürzungen bei Nickel den Preis dieses Metalls deutlich nach oben getrieben.

(reuters/moh)