Countrywide Financial habe als Reaktion auf negative Publicity einen Skitrip für etwa 30 Hypothekenbanker in einem Resort in Colorado abgesagt, sagt ein Unternehmenssprecher. Die Absage kommt zu einem Zeitpunkt, in dem das Unternehmen versucht, die Kritik an seinen Kreditgewährungspraktiken abzuschwächen. Der dreitägige Ausflug sollte neben Skiausflügen und Abendessen in gehobenen Restaurants zwei vierstündige Geschäftstreffen beinhalten. Auch wenn viele Unternehmen ihre Geschäftspartner an luxuriösen Schauplätzen bewirten, war der Event von Countrywide aufgrund der Umstände bemerkenswert.

Intervention eines Senators

So erklärte sich das Management kürzlich bereit, für etwa 4 Mrd Dollar an die Bank of America zu verkaufen. Das entspricht weniger als einem Fünftel des Marktwerts von vor einem Jahr. Senator Charles Schumer appellierte an Countrywide, «diesen beschämenden Skiausflug abzusagen und alle Ressourcen des Unternehmens darauf zu konzentrieren, die Darlehensnehmer, aus denen Countrywide Vorteile gezogen hat, zu refinanzieren». Das Unternehmen argumentiert, dass es energisch daran arbeite, dass die in Not geratenen Darlehensnehmer alle in ihren, Häusern bleiben können.