Die Schweizer Börse wird am Montag mangels klarer Vorgaben wenig verändert erwartet. Die Wall Street hatte am Freitag wenig verändert geschlossen. In Asien gaben Börsen am Montag dagegen mehrheitlich nach. Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich um 0,2 Prozent höher mit 7810 Punkten. Der SMI-Future rückte 0,1 Prozent auf 7795 Zähler vor.

Vor den geldpolitischen Beratungen der US-Notenbank, der Bank of England und der Europäischen Zentralbank sowie wichtigen US-Konjunkturdaten im Laufe der Woche dürften sich die Anleger zurückhalten. Zudem wird die Handelswoche durch den Schweizer Nationalfeiertag am Donnerstag unterbrochen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die Bauchemie-Firma Sika hat den Gewinn im ersten Halbjahr um 13,2 Prozent auf 141,3 Millionen Franken gesteigert und damit mehr verdient als von Analysten erwartet. Der Umsatz wuchs unter Ausschluss von Währungseinflüssen um 4,4 Prozent auf 2,4 Milliarden Franken. Sika bekräftigte die Jahresprognose: Der Umsatz soll in Lokalwährungen um vier bis sechs Prozent wachsen und die Rentabilität soll leicht steigen. In den ersten sechs Monaten verbesserte sich die Bruttomarge um 0,2 Prozentpunkte auf 53,2 Prozent.

(rcv/reuters)