1. Home
  2. Invest
  3. Shortlist der Woche: Cash, Take Two Interact

Fokus
Shortlist der Woche: Cash, Take Two Interact

ARCHIVBILD ZUR VOLLGELDINITIATIVE --- HANDOUT --- Ein Notenhaufen mit 10er-, 20er- und 50er-Noten der 9. Serie, aufgenommen am 23. Februar 2017. Die Schweizerische Nationalbank (SNB) praesentierte die neue 10er-Note an einer Medienkonferenz, am Mittwoch, 11. Oktober 2017, in Bern. Die neue Schweizer Banknote kommt am 18. Oktober in Umlauf. (Schweizerische Nationalbank)
«Cash is King» lautet einmal mehr die Devise.Quelle: Keystone / SNB

Jede Woche stellen wir Aktien vor, über welche die Finanzwelt spricht – und die Anleger besonders im Auge behalten sollten.

Veröffentlicht am 02.11.2018

Hold: Cash
Geld fliesst aus dem Aktienmarkt und die Anleihenrenditen steigen – sprich, es fliesst also auch Geld aus dem festverzinslichen Bereich. Doch wohin? Es scheint, als würden die Mittel bar gehalten. Das war auch schon so bei den letzten Korrekturen an den Aktienmärkten. «Cash is King» lautet einmal mehr die Devise. Und ja – Bares hat Vorteile. Besonders hervorzuheben ist die Handlungsfähigkeit. Fallen die Schwergewichte im SMI – Nestlé unter 80 Franken, Roche unter 230 und Novartis unter 82 Franken –, würden wir zuschlagen. Risikofähigere Anleger schauen auf VAT (90 Franken), AMS (35) und Bobst (70).

Buy: Take Two Interact.
Der Launch des Open-World-Westerns «Red Dead Redemption II» lässt Gamerherzen höherschlagen. Und die von den Anlegern? Teils, teils. Der Verkaufsstart schien zunächst hinter den Erwartungen zurückzubleiben. Die Aktie sank – dann legten Verkaufszahlen nahe, dass die Prognosen der Analysten übertroffen werden, und der Titel erstarkte wieder. Dieses Hin und Her kann noch ein paar Tage dauern. Klar ist aber, dass Take Two mit RDR2 nicht ganz an den riesigen Erfolg der GTA-Reihe anknüpfen kann. Doch das ist Klagen auf hohem Niveau. Die Aktie von Take Two Interactive dürfte bis Ende Jahr steigen.

Anzeige