1. Home
  2. Shortlist der Woche: Lindt und Sprüngli, Amazon

Shortlist
Shortlist der Woche: Lindt & Sprüngli, Amazon

Lindt und Sprüngli

Die Geschäfte der Lindt & Sprüngli laufen in den USA momentan nicht wie gewünscht.

Quelle: Keystone .

Jede Woche stellen wir Aktien vor, über welche die Finanzwelt spricht – und die Anleger besonders im Auge behalten sollten.

Veröffentlicht am 09.03.2018

Sell: Lindt & Sprüngli

Was tun Manager, wenn sie keine Ahnung haben, was sie Sinnvolles mit freien Mitteln anstellen sollen? Richtig – sie starten ein Aktienrückkaufprogramm. So auch Lindt & Sprüngli. Das soll wohl vom schwächelnden Geschäft in den USA ablenken. Dort wird die Geduld der Anleger bereits seit einiger Zeit strapaziert – allmählich sogar überstrapaziert, schreibt die Bank Vontobel. Und ebenfalls enttäuschend sind die Wachstumsprognosen. Wir vergessen nicht – Lindt & Sprüngli ist ein Vorzeigeunternehmen, solide aufgestellt und finanziert. Aber derzeit ist das Kurspotenzial ausgereizt.

Sell: Amazon

Der S&P 500 ist dieses Jahr 2 Prozent vorgerückt. Und Amazon? Mehr als 30 Prozent. Auf dem Papier ist Gründer Jeff Bezos nun der reichste Mensch der Welt. Amazon liegen alle zu Füssen. Auch die Analysten. 48 der von Bloomberg befragten Strategen empfehlen den Titel zum Kauf, zwei sind für Halten, lediglich einer ist für Verkaufen. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Aktienkurs von Amazon nun einfach weitersteigt, erachten wir als gering, auch wenn die Kursziele angehoben werden. Zeit also, Gewinne mitzunehmen. Gängige Bewertungsmodelle erfassen den Titel bereits seit geraumer Zeit nicht mehr.

Anzeige