Der US-Grossinvestor George Soros ist beim englischen Fussballclub Manchester United (ManU) eingestiegen. Wie der Hedgefonds von Soros der US-Börsenaufsicht mitteilte, hielt er zuletzt 7,85 Prozent der A-Klasse-Aktien von ManU.

Als Kauftermin wurde der 9. August genannt - der Tag des Börsengangs des Spitzenclubs. Im Zuge der Erstemission in New York wurden nur Aktien der A-Klasse ausgegeben. Bei ManU ist an diese Art von Stammaktien ein Stimmrecht je Titel geknüpft, während es bei B-Klasse-Aktien pro zehn Papiere ein Stimmrechte ist.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Durch den Börsengang wurden Einnahmen von gut 233 Millionen Dollar erzielt. Sie gingen je zur Hälfte an ManU und die US-Eigner-Familie Glazer. Soros gehört in der zwei Billionen Dollar schweren Hedgefonds-Branche zu den Starinvestoren. Er verwaltet Vermögenswerte von etwa 25 Milliarden Dollar.

(tno/rcv/sda)

Die wertvollsten Fussballclubs der Welt: