1. Home
  2. Invest
  3. Spanien erfreut Märkte mit Anleihe-Auktion

Spanien erfreut Märkte mit Anleihe-Auktion

Darauf hatten die Anleger gehofft: Spanien hat mit einer zehnjährigen Staatsanleihe 2,5 Milliarden Euro eingenommen. Die Nachfrage überstieg das Angebot deutlich. Auch Frankreich refinanzierte sich er

Veröffentlicht am 19.04.2012

Das schuldengeplagte Spanien hat eine mit Spannung erwartete Anleihe-Emission mit Erfolg über die Bühne gebracht. Das Land lieh sich insgesamt gut 2,5 Milliarden Euro und erreichte damit das angepeilte Volumen.

Beim zweiten Verkauf eines zehnjährigen Papiers in diesem Jahr musste Spanien den Investoren eine Rendite von 5,743 Prozent bieten, nachdem Anfang des Jahres erst 5,4 Prozent fällig gewesen waren.

Die Nachfrage überstieg das Angebot um das 2,4-fache (zuletzt 2,2-fach). Zusätzlich verkaufte Spanien eine Anleihe mit zweijähriger Laufzeit. Die Aktienmärkte und der Euro legten in Reaktion auf die Auktion zu.

Das Land steht im Zentrum der Schuldenkrise, seit es seine Sparziele aufweichte und damit an den Märkten Vertrauen verspielte. Die Zinsen für zehnjährige Anleihen waren in dieser Woche zum ersten Mal in diesem Jahr über die kritische Marke von 6 Prozent geklettert.

Entspannung auch in Frankreich

Auch Frankreich refinanzierte sich erfolgreich am Anleihemarkt: Insgesamt wurden Anleihen im Wert von 7,973 Milliarden Euro platziert, teilte die französische Finanzagentur in Paris mit. Damit lag man nur leicht unter dem Maximalziel von acht Milliarden Euro. Angestrebt worden waren sieben bis acht Milliarden Euro.

Eine fünfjährige Anleihe brachte 2,698 Milliarden Euro ein. Die Rendite lag mit 1,83 Prozent leicht höher als bei der letzten vergleichbaren Auktion (15. März: 1,78 Prozent). Die Auktion war 2,69-fach (1,98-fach) überzeichnet.

Mit einer Anleihe mit einer Laufzeit bis zum September 2014 wurden 3,545 Milliarden Euro eingenommen. Die Rendite lag hier bei 0,85 Prozent. Die Auktion war 2,29-fach überzeichnet. Ein Papier mit einer Laufzeit bis zum April 2015 brachte 1,73 Milliarden Euro ein. Die Rendite lag bei 1,06 Prozent. Die Auktion war 3-fach überzeichnet.

Die Unsicherheit am französischen Anleihemarkt hatte zuletzt angesichts der bevorstehenden Wahlen zugenommen. Zudem lastete auch die verschärfte Lage am spanischen Anleihemarkt auf dem französischen Markt.

(tno/muv/sda/awp)

Anzeige