Rund eine Stunde nach dem Börsenauftakt notierte der Dow Jones Industrial Average (DJIA) am Freitag 0,90 Prozent höher bei 12‘525,52 Punkten. Damit setzte der Leitindex seine viertägige Gewinnserie fort und präsentierte sich so stark wie seit einem Monat nicht mehr. Bereits das am Donnerstag abgelaufene erste Halbjahr hatte das Börsenbarometer mit einem ordentlichen Plus von mehr als sieben Prozent beendet.

Der breiter gefasste S&P 500 stieg am Freitag um 0,75 Prozent auf 1330,55 Punkte. An der Technologiebörse Nasdaq rückte der Composite-Index um 0,77 Prozent auf 2.794,79 Punkte vor und der Auswahlindex Nasdaq 100 gewann 0,69 Prozent auf 2.341,21 Punkte.

In den USA hatte sich die Stimmung der Einkaufsmanager in der Industrie im Juni überraschend aufgehellt. Der diese messende ISM-Index gilt als zuverlässiger Frühindikator für die wirtschaftliche Aktivität. Unerwartet gesunkene Bauausgaben und das noch stärker als prognostiziert gefallene Konsumklima der Universität Michigan konnten der guten Stimmung nichts anhaben.

(laf/awp)