Der Goldpreis versuchte in diesem Jahr bereits dreimal erfolglos die psychologisch wichtige, charttechnische Hürde von USD 1300 gegen oben zu durchbrechen – bisher ohne Erfolg. Die fundamentalen Voraussetzungen für einen baldigen – und diesmal erfolgreichen – vierten Versuch sind gegeben. Das heisst übersetzt: Gold- oder Goldminenaktien kaufen!

US Staatsanleihen-Trend diktiert den Goldpreis-Trend

Der Goldpreis reagiert seit längerer Zeit stark auf Bewegungen im US-Anleihenmarkt. Sinkende Renditen am Treasury-Markt verursachen typischerweise eine Rally des Goldpreises – steigende Renditen führen zu Abgabedruck im Goldmarkt (die Theorie, dass der Goldpreis positiv auf steigende Inflationsraten reagiert, ist übrigens ein Märchen). Es mag für viele Investoren erstaunlich sein, dass die Rendite langfristiger US-Staatsanleihen dieses Jahr gesunken ist. Es sollte aber deshalb nicht erstaunen, dass der Goldpreis gestiegen ist. Mittelfristige Zukunftsprognosen für den Goldpreistrend machen daher nur Sinn, wenn sie auf einer US-Renditeprognose basieren.

Renditen langer US-Staatsanleihen könnten noch stark sinken bis Ende Jahr

Weltweit beklagen sich die wichtigen Zentralbanken über hartnäckig tiefe Inflationsraten – Inflationsdruck ist weit und breit nicht erkennbar. Dies alleine drückt die langfristigen Staatsanleihen-Renditen gegen unten. Zudem scheint es ziemlich klar, dass China gegen Ende dieses Jahres und ins nächste Jahr hinein mit schwachen Konjunkturdaten auf sich aufmerksam machen wird. Diese Neuigkeit könnte zu einer weltweiten, ansehnlichen Korrektur der Aktienmärkte führen. Die Inflationserwartungen würden weiter fallen und so die Staatsanleihen-Renditen weiter nach unten drücken. Ein Goldpreis-Feuerwerk wäre die logische Folge.

Nur noch ein Tropfen benötigt

Der Goldpreis braucht zum erfolgreichen Knacken der USD 1‘300er-Marke nur noch einen Tropfen chinesischer Medizin. Und dieser Tropfen hängt in den Startlöchern, formt sich bereits. Vor diesem Hintergrund bieten sich in den kommenden Wochen wohl die vorerst letzte Möglichkeit, günstig in Gold oder auch Goldminenaktien zu investieren – bevor der Goldpreis durch die Decke geht.

*Matthias Jenzer, CIO, Quilvest 
 

 

 

 

 

Abonnieren Sie unseren stocksDIGITAL-Newsletter und erhalten Sie jede Woche die besten Invest-Tipps per E-Mail. Der StocksDIGITAL-Newsletter ist ein kostenloser Informationsdienst der Handelszeitung und wird jeden Freitag versendet: Hier geht es zur Anmeldung.

Anzeige