Szenario Gesamtmarkt: Auch in dieser Woche bleibt 8800 beim SMI eine störrische Barriere. Zwar probten die heimischen 20 Blue Chips erneut den Ausbruch, bis auf 8874 Punkte reichte die Kraft der Bullen, doch beendeten weltweit Konjunktursorgen schnell wieder den Optimismus, und der Index setzte erneut zurück. Im kurzfristigen Chartbild zeigt sich nun bei 8750 Punkten eine brauchbare Unterstützung. Diese ist auf einen Widerstand vom Juni zurückzuführen. Bis dato konnte der Support alle Rücksetzer im September stoppen. Aber auch unterhalb dieser Zone lässt sich mit horizontalen Linien und gleitenden Durchschnitten ein Bollwerk an technischen Unterstützungen ausmachen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Das Produkt: Selbst, wenn die Stagnation im SMI anhält, lässt sich daraus Profit schlagen. Der Barrier Reverse Convertible (ISIN CH0242687272) von Julius Bär stellt eine Rendite von 3,9 Prozent p.a. für einen solchen Fall in Aussicht. Um diesen Ertrag einzufahren, darf der Index sogar noch um rund 15 Prozent zurücksetzen. Wichtig ist, dass die Barriere bei 7439,93 Punkten bis zum Laufzeitende am 10. Juni 2015 unversehrt bleibt.

Adecco lässt Federn

Szenario Einzelwert: Die zuletzt eingetrübten Wachstumsaussichten in Europa gehen nicht spurlos am Personaldienstleister vorbei. Im abgelaufenen Quartal konnte Adecco zwar noch wie in der Vorperiode organisch um rund 5 Prozent zulegen, aber die Geschäfte haben sich im September aufgrund der konjunkturellen Verunsicherung deutlich verschlechtert. In den Kernmärkten Deutschland und Frankreich kam das Wachstum praktisch zum Stillstand. Dennoch bleibt das Adecco-Management zuversichtlich und hält am operativen Margenziel von über 5,5 Prozent im 2015 fest. Aktuell beträgt der Wert 4,6 Prozent. Der SMI-Titel musste dennoch nach Bekanntgabe der Zahlen Federn lassen und befindet sich weiterhin in einem seit rund einem Jahr andauernden Seitwärtstrend.

Das Produkt: Die Bank Vontobel bietet mit dem Barrier Reverse Convertible (ISIN CH0235753859) ein passendes Seitwärtsprodukt auf den Personaldienstleister. Das Papier weist aktuell eine Renditechance von 11,4 Prozent p.a. auf. Um diese sicher zu bekommen, muss die bei 54 Franken eingezogene Barriere bis zum Laufzeitende im Mai kommenden Jahres halten. Damit verfügt das Produkt über einen komfortablen Risikopuffer von rund 18 Prozent. Sollte die Barriere berührt werden, hat dies zwar keinen Einfluss auf die Couponzahlung, doch muss der Blue Chip dann am Ende mindestens auf seinem Startniveau notieren, damit der Nominalwert zu 100 Prozent zurückbekommen werden kann.