1. Home
  2. Invest
  3. Aryzta: Jetzt nehmen Trader die Aktie ins Visier

Value-Wert
Aryzta: Jetzt nehmen Trader die Aktie ins Visier

Arzyta: Jetzt haben Trader die Aktie im Visier
Aryzta: Der Backwarenkonzern kämpft mit dem Comeback. Keystone

Bei einem hohen Discount zum Buchwert von 30 Prozent brachte Aryzta wie erwartet schnelle Kursgewinne. Das Ziel wurde erreicht. Jetzt haben Trader die Aktie auf der Liste.

Von Georg Pröbstl*
2017-06-01

Das ging viel schneller als gedacht und das Kursziel war schon nach wenigen Monaten erreicht: Nach Besprechung von Arzyta an dieser Stelle Anfang Februar zu 27,50 Franken und damit fast auf Allzeittief zog es den Kurs des Anbieters von Backwaren ganz schnell nach oben. Das Kursziel von 35,50 Franken war bereits drei Monate später Anfang Mai erreicht und ein Gewinn von 29,1 Prozent verbucht.

Nach der Kurserholung ging es nun aber vor wenigen Tagen mit der Aktie des Nahrungskonzerns aus Zürich in den Keller. Grund waren die Zahlen zum dritten Quartal des Geschäftsjahres 2016/17. Die waren teils durchwachsen.

Umsatz steigt wieder, aber die Restrukturierung dauert länger

Zwar gab es in Europa in den drei Monaten ein Umsatzplus von 4,3 Prozent, doch in den USA schrumpften die Erlöse weiter. Immerhin: Das Minus in den Staaten war mit -4,3 Prozent weniger gross als im Vorquartal mit -5,8 Prozent. Und nachdem Aryzta zum Halbjahr noch ein Umsatzminus von -1,6 Prozent gemeldet hatte, brachte das dritte Quartal dann eine Steigerung der Erlöse von insgesamt 2,7 Prozent auf 975,2 Millionen Euro.

Zum Gewinn machte das Unternehmen aber keine Angaben und Anleger müssen sich da bis zur Vorlage der Jahreszahlen noch bis September gedulden. Während sich die Umsatzentwicklung zu stabilisieren scheint, ist die Restrukturierung wohl noch lange nicht zu Ende. Aryzta rechnet damit, dass der Umbau in Europa deutlich länger dauern wird, als bisher gedacht. Solche Aussagen verunsichern und der Kurseinbruch am Dienstag von 7,1 Prozent ist damit leicht erklärt.

Trader setzen auf einen schnellen Rebound

Da fundamentale Impulse bis Herbst fehlen dürften und der Discount zum Buchwert deutlich gesunken und jetzt damit nicht mehr sonderlich attraktiv ist, legen sich im Moment nur technisch orientierte Anleger die Aktie ins Depot. Trader nutzen dabei Kursrücksetzer in den Bereich von Unterstützungszone und psychologischer Marke bei 30 CHF zum Einstieg und spekulieren damit auf einen raschen Rebound nach oben. Das Kurspotential dürfte kurzfristig betrachtet mit etwa zehn Prozent aber nur moderat sein.

Aryzta AG
ISIN: CH 004 323 836 6
Gewinn je Aktie 2017/18e: 1,20 CHF
KGV 2018e: 26,2
Dividende/Rendite 2016/17e: 0,54 CHF/1,7%
EK je Aktie: 36,98 CHF
EK-Quote: 46,0%
KBV: 0,9
Kurs/Ziel/Stopp: 31,48/35,50/21,80 CHF

* Georg Pröbstl ist Chefredaktor des Börsenbriefs Value-Depesche. Der Börsendienst ist auf substanzstarke, unterbewertete Aktien mit guten Perspektiven aus der D-A-CH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) spezialisiert. Performance des Musterdepots 1 Jahr: +26,1 Prozent (DAX: +12,7 Prozent), 3 Jahre: +71,5 Prozent (DAX: +22,4 Prozent). Seit Start im April 2010 steht ein Zuwachs von +301,7 Prozent (Dax: +83,3 Prozent).

Anzeige