Was für eine starke Börsenwoche! Bezogen auf die Performance YTD – seit Jahresanfang – legt der SMI per Wochenfrist um vier Prozentpunkte zu und notiert nun wieder auf dem Startlevel von Anfang 2015. Stark läuft auch das vom Researchhaus thescreener.com automatisiert für stocksDIGITAL geführte Musterdepot. In der vergangenen Woche kletterten die Titel im Portfolio um 2,4 Prozentpunkte und brachten dem Depot einen Anstieg der Jahresperformance von 1,1 auf 3,5 Prozent.

Nachdem die Immobilienwerte im Portfolio in den letzten Wochen nach einem rasanten Lauf seit Mitte Januar nur auf der Stelle getreten waren, konnten alle Immobilienaktien mit Ausnahme von Intershop in den letzten Tagen wieder zulegen. Auch Tamedia kann ihren Höhenflug fortsetzen und gewinnt per Wochenfrist weitere 5 Prozent an Wert.

BB Biotech und AMS im Höhenflug

Aber regelrecht explodiert sind die Aktien von BB Biotech und von AMS. Die Aktien der Biotech-Beteiligungsgesellschaft und des IT-Konzerns aus Österreich schafften in den vergangenen Tagen jeweils ein Plus im Bereich von 10 Prozent.

Mit einem Nettogewinn von 1,5 Milliarden Franken konnte BB Biotech den höchsten Gewinn seit der Gründung 1993 ausweisen. Das Rekordergebnis wird getrieben vom Biotech-Boom in den USA. Der Sektor läuft seit vielen Monaten von einem Hoch zum nächsten, und auch mittel- bis langfristig ist da kein Ende in Sicht. Denn viele neue Medikamente sind am Start oder in der Pipeline, und sehr viele Menschen, weltweit, denen der Zugang zu Arzneimitteln aus Kostengründen bisher versperrt war, können sich mit steigender Tendenz Medikamente leisten: Die Einkommen in den Schwellenländern steigen, dann sind da beispielsweise Biosimilars, also kostengünstige Nachahmermedikamente von Biopharmazeutika, die – ähnlich wie Generika vor 30 Jahren – in den nächsten Jahren und Jahrzehnten einen gewaltigen Aufschwung erleben dürften.

Anzeige

BB Biotech mit massivem Anstieg des NAV

Vor diesem äusserst positiven Hintergrund ist der Anstieg des NAV, des Nettovermögens, im vergangenen Jahr, um 72,3 Prozent, leicht erklärt. Wegen der guten Geschäfte wartet auf die Aktionäre von BB Biotech für 2014 eine verrechnungssteuerfreie Ausschüttung in der Höhe von 11.60 Franken pro Aktie – ein Anstieg um 65 Prozent und zudem eine Dividendenrendite von rund 4 Prozent.

Angesichts des guten Branchenumfelds ist da mittel- bis langfristig mit weiteren Erfolgen zu rechnen. Charttechnisch auf jeden Fall scheint bei der Aktie, nachdem sie einen Höhenrekord auf den anderen reiht, zu gelten: «the sky is the limit».

AMS profitiert vom Indexaufstieg

Bei AMS gab es hingegen zwar keine fundamental weltbewegenden Nachrichten, dafür aber einen Indexaufstieg. Wie der Indexbetreiber vor wenigen Tagen bekanntgegeben hat, soll der österreichische Halbleiterhersteller ab dem 23. März in den Stoxx-Europe-600-Index aufgenommen werden. Die Massnahme erfolgt im Rahmen der üblichen vierteljährlichen Index-Anpassung. Zwar hat es die AMS-Aktie nach Bekanntgabe des Indexaufstiegs schon nach oben gezogen, doch nach Vollzug des Einstiegs in den Stoxx Europe 600 ist mit mehr Aufmerksamkeit und Interesse von internationalen Investoren für AMS zu rechnen und dann mit tendenziell weiter steigenden Notierungen.