1. Home
  2. Invest
  3. Bellevue Group: Ein unbekannter Top-Performer

Value-Wert
Bellevue Group: Ein unbekannter Top-Performer

Bellevue Group: Starker Fokus auf Healthcare und Biotech. Keystone

Nachhaltige Dividenden sind planbares Einkommen und Kurspflege. Mit jeder Zahlung verbessern sich wichtige Kennzahlen. Das bringt eine schöne Gesamtperformance. Anleger setzen auf die Bellevue Group.

Von Georg Pröbstl
am 22.09.2016

7 Prozent Kursplus gab es in den letzten zwölf Monaten, 18 Prozent waren es auf Sicht von zwei Jahren und 25 Prozent seit September 2013. Die Aktie von Bellevue Group ist in einem Aufwärtstrend. Zum Vergleich: Der SMI kommt seit Jahren nicht vom Fleck. Was Anleger bei Bellevue Group aber noch wissen müssen: Es gibt hohe Dividenden. Für 2013 gab es 1.0 Franken je Aktie und für 2014 und 2015 Zahlungen in der gleichen Höhe, und so hat sich die Performance der Aktie dieses Finanzdienstleisters in den letzten drei Jahren auf starke 50,8 Prozent summiert!

Die hohe Dividende wird wahrscheinlich weiter fliessen. Zwar litt die Finanzgruppe aus Küsnacht am Zürichsee im ersten Halbjahr wegen des starken Fokus auf Healthcare und Biotech unter der schwachen Entwicklung dieses Sektors und verzeichnete so unter anderem Wertverluste auf Seed Capital von rund 2,5 Millionen Franken, doch die Perspektiven hellen sich zunehmend auf. So konnte Bellevue Group mit der Übernahme der Frankfurter Investmentgesellschaft Star Capital Anfang 2016 nicht nur das verwaltete Kundenvermögen schlagartig um 2,5 Milliarden auf 6,9 Milliarden Franken steigern, sondern auch die Diversifikation durch weitere Asset-Klassen ausbauen und den Zugang zum Markt in Deutschland verbessern. Positiv auch: Der Anteil der wiederkehrenden Erträge stieg im Halbjahr von 72 auf 80 Prozent.

7 Prozent Rendite und ein hoher Buchwert

Zudem arbeitet die neue Tochter hochprofitabel. Schon im ersten Halbjahr lag der Gewinnbeitrag von Star Capital bei rund 2,9 Millionen Franken. Es könnte sein, dass der Ergebnisbeitrag zum Bellevue-Konzerngewinn jährlich künftig etwa im Bereich von geschätzt 0.40 bis 0.50 Franken je Aktie liegen wird.

Nun allerdings ist Bellevue Group nicht nur wegen der hohen nachhaltigen Dividende von 7,0 Prozent und wegen der starken Eigenkapitalstruktur – der Buchwert je Aktie liegt bei 12.02 Franken – interessant, sondern auch wegen des möglichen operativen Nachholpotenzials im zweiten Halbjahr. Beispielsweise sind die Kurse im Nasdaq-Biotech-Index im ersten Halbjahr um rund 25 Prozent gefallen, und der Sektor ist nun im Aufwind. Seit Juli steht dort ein Plus von 15 Prozent zu Buche. Möglicherweise kann Bellevue Group im zweiten Semester die Scharte vom ersten Halbjahr ausgleichen. Aber nicht nur wegen der möglichen operativen Wende nach oben, sondern allein schon wegen der hohen Dividende ist die Aktie ein klarer Kauf. 

Bellevue Group AG
ISIN:
CH0028422100
Gewinn je Aktie 2017e: 1.30 CHF
KGV 2017e: 10,9
Dividende 2016e: 1,0 CHF/7.0 %
EK je Aktie: 12.02 CHF
EK-Quote: 37,3 %
KBV: 1,2 
Kurs/Ziel/Stopp: 14.20/19.50/9.80 CHF

 

* Georg Pröbstl ist Chefredaktor des Börsenbriefs Value-Depesche. Der Börsendienst ist auf substanzstarke, unterbewertete Aktien mit guten Perspektiven aus der D-A-CH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) spezialisiert. Seit dem Jahresbeginn erreicht das Musterdepot eine Performance von +13 Prozent, während der DAX stagniert. Seit dem Start im April 2010 steht ein Zuwachs von +259 Prozent (DAX: +63 Prozent).

 
 
Anzeige