Szenario Gesamtmarkt: Der jüngste Vorstoss des SMI ist ins Stocken geraten. Der Bereich um 8400 Punkte erweist sich als hartnäckiger Widerstand. Der kurzfristige Aufwärtstrend ist zwar noch intakt. Um das Jahreshoch bei 8544 Punkten zu erreichen, muss sich der Leitindex aber möglichst schnell durch diese Zone arbeiten. Ansonsten droht ein erneuter Rückschlag in Richtung 100-Tage-Linie bei 8200 Punkten.

Das Produkt: Sehr kurzfristig orientierte SMI-Bullen können sich mit dem Call-Warrant der ZKB (ISIN: CH0229544579) bestens für eine weitere positive Bewegung rüsten. Der Optionsschein befindet sich im Geld (Strike 8300 Punkte) und verfügt über einen Hebel von 18. Das Laufzeitende ist bereits am 20. März erreicht.

Szenario Einzeltitel: Vergangenen Oktober hat Clariant seine Umstrukturierung abgeschlossen. Bereits heute darf der Spezialchemiekonzern einen Teil der Früchte seiner Neuausrichtung ernten. Um satte 59 Prozent legte das operative Ergebnis 2013 zu. Mit einer Marge von 14,1 Prozent gibt sich Clariant aber nicht zufrieden. 16 bis 19 Prozent sollen es nach Worten von Konzernchef Hariolf Kottmann im kommenden Jahr werden.

Anzeige

Das Produkt: Auf Jahressicht legte der SMI-Titel bereits gut ein Viertel zu, und die Jahreszahlen zündeten kein weiteres Kursfeuerwerk. Damit die Aktie ihren Höhenflug wieder aufnehmen kann, muss Kottmann den Worten auch Taten folgen lassen. Mit dem Discount-Zertifikat der UBS (ISIN: CH0230788322) lässt sich bereits bei einem Kursstillstand eine ansehnliche Rendite von 9,1 Prozent p. a. erzielen. Dies ist dann der Fall, wenn Clariant am Laufzeitende mindestens auf dem Cap bei 17 Franken notiert.